Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Polizeieinsatz in der Landesunterkunft
Lokales Rendsburg Polizeieinsatz in der Landesunterkunft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:17 12.12.2019
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
In der Landesunterkunft in Rendsburg kam es nachts zu einem handfesten Streit. Quelle: Beate König (Archiv)
Anzeige
Rendsburg

Der Sicherheitsdienst der Landesunterkunft trennte die Streithähne zunächst und alarmierte die Polizei gegen 1.30 Uhr. Ein 25-Jähriger nahm sich anschließend einen abgebrochenen Flaschenhals und ging damit auf die Beamten zu, wobei er sich selbst oberflächlich seine Haut ritzte. Der Aufforderung, das Glas wegzulegen, kam der Mann nicht nach. Daraufhin wurde er von den Beamten überwältigt.

Streit in der Landesunterkunft: Angreifer kam in die Psychiatrie

Die Szene beobachteten etwa 60 weitere Bewohner, die sich nun mit dem am Boden liegenden 25-Jährigen solidarisierten. Die Polizei setzte insgesamt acht Funkstreifenwagenbesatzungen ein, um die Lage zu beruhigen. Zu weiteren Straftaten kam es nicht. Da der 25-Jährige nach Polizeiangaben offenbar in einer psychischen Ausnahmesituation war, wurde er in die Psychiatrie der Imlandklinik eingewiesen. Beamte wurden nicht verletzt.

Anzeige

Weitere Nachrichten aus Rendsburg lesen Sie hier.

Malte Kühl 12.12.2019
Diskussion über Finanzen - Bekommt Kronshagen eine neue Sporthalle?
Florian Sötje 12.12.2019
Sorka Eixmann 12.12.2019