Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Große Betroffenheit nach Tesla-Unfall in Nortorf
Lokales Rendsburg Große Betroffenheit nach Tesla-Unfall in Nortorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
11:32 22.01.2020
Von Malte Kühl
Der Tesla wurde beschlagnahmt. Ein Gutachter soll nun klären, wie es zu dem Unfall bei Hagebaumarkt in Nortorf kam. Quelle: Malte Kühl
Anzeige
Nortorf

Am Tag nach dem tragischen Unfall ist die Betroffenheit in Nortorf groß. Viele stellen sich die Frage, wie es zur Tragödie, bei der eine 76-Jährige starb, kommen konnte.

Rekonstruktion des Unfalls soll Klarheit bringen

Aus noch ungeklärter Ursache war am Dienstag eine Frau (70) mit ihrem Tesla durch die Glastür von Hagebaumarkt gekracht. Dabei wurde unter anderem ein Container mit Blumen in den Vorraum geschoben, auch gestapelte Briketts stürzten um. Unter den Trümmern fanden Rettungskräfte später dann die 76-Jährige. 

Anzeige

„Der Unfallhergang wird noch untersucht“, sagte Polizeisprecher Sönke Hinrichs am Mittwoch. Die Staatsanwaltschaft hatte bereits am Dienstag die Beschlagnahmung des Fahrzeuges veranlasst. Ein Experte versuche nun, den Unfall zu rekonstruieren. Das werde allerdings einige Zeit dauern.

„Wir wollen wissen, ob möglicherweise ein technischer Defekt des Tesla-Unfallautos vorlag oder ein Eigenverschulden der Fahrerin“, sagte Oberstaatsanwalt Axel Bieler. Zu den offenen Frage gehöre auch, ob das Fahrzeug des US-Herstellers teilautonomes Fahren ermögliche.

Nach Unfall in Nortorf: Hagebaumarkt bleibt geschlossen

Der Baumarkt bleibt am Mittwoch zu. Plakate am Eingang weisen Kunden darauf hin, dass der Markt erst am Donnerstag für Besucher wieder geöffnet sein wird. Die Angestellten, die am Dienstag vor Ort waren, wurden von Seelsorgern betreut.

Am Dienstag, 21.01.2020, war ein Tesla durch die Glasfassade des Hagebaumarkts in Nortorf gekracht. Eine Frau kam dabei ums Leben.

Nachdem die Unfallaufnahme abgeschlossen war, wurde der Eingangsbereich mit Holzplatten verschlossen. Einige Paletten mit Pflastersteinen wurden zusätzlich aufgestellt.

Bürgermeister spricht von tragischem Unfall

Nortorfs Bürgermeister Torben Ackermann drückte sein Mitgefühl aus. Der Unfall sei tragisch. Es müsse nun aufgeklärt werden, wie es zu dem Unfall kommen konnte.

Post aus dem Newsroom

Kennen Sie schon die "Post aus dem Newsroom"? Den kostenfreien Newslettern zu Themen aus der Region können Sie hier kostenfrei abonnieren.

Weitere Nachrichten aus Nortorf lesen Sie hier.

Das neue Theaterstück „Mattea Maus und die räuberischen Schwestern“ der Theater AG der Grundschule Kronshagen hat am Dienstag Premiere im Bürgerhaus. Die Proben zur Geschichte, in der die Welt ihre Farben verliert, laufen auf Hochtouren. Statt Eintritt werden Spenden für Uganda gesammelt.

Sven Janssen 22.01.2020

Ein abgestellter Koffer hat am Dienstagabend für einen größeren Einsatz in Nortorf gesorgt. Da eine Bombendrohung vorlag, wurde der Kampfmittelräumdienst angefordert. Der konnte gegen 20.40 Uhr jedoch Entwarnung geben.

Malte Kühl 21.01.2020

Der Recyclinghof in Nortorf zieht 2021 ins Gewerbegebiet Gnutzer Straße um. Der Pachtvertrag für das jetzige Gelände an der Fabrikstraße endet am 31. Dezember. Dort soll ein Parkplatz für die Erweiterung des Pflegeheims Haus Simeon entstehen.

Beate König 21.01.2020