Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Märchengeschichten als neue Produktion
Lokales Rendsburg Märchengeschichten als neue Produktion
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:46 19.05.2018
Von Sven Tietgen
Dornröschen, Rapunzel, Zauberin Dilettanta sowie Hänsel und Gretel gründen eine Gewerkschaft und wollen so König Frosch an den Verhandlungstisch zwingen. Quelle: Sven Tietgen
Anzeige
Groß Buchwald

In der märchenhaften Komödie „(K)ein Platz für Kevin“ treffen viele bekannte Figuren aus der Welt der Gebrüder Grimm aufeinander. In dem traditionell selbst geschriebenen Stück geht es um misslungene Zaubersprüche, wer ins Märchenland gehört und wie der Kampf gegen König Frosch geführt werden soll. Das Bühnenspektakel wird in sieben Akten inszeniert und aufwendig in Szene gesetzt von den Akteuren der 1997 gegründeten Ensembles aus Dorfbewohnern.

Höhepunkt des Dorffestes

Das knapp einstündige Stück gehört zu den Höhepunkten des dreitägigen Dorffestes in Groß Buchwald und wird am Sonntag, 27. Mai nach dem Festumzug gegen 16 Uhr im Festzelt auf dem Dorfplatz aufgeführt. Seit Januar beschäftigt sich das Ensemble mit dem Stück aus der Feder von Mitglied Jan Rohwer, im April baute die Gruppe im Kuhstall auf dem Hof von Familie Hamann die Probebühne auf.

Anzeige

Aktuelle Bezüge

Anspielungen auf die Ortspolitik oder dörfliche Themen gibt es diesmal nicht. Autor Jan Rohwer, der im wirklichen Leben als Toxikologe an der Kieler Gerichtsmedizin arbeitet, ließ mit seinen Mitstreitern aber allgemeine Themen wie die Energiewende oder die Zuwanderung in den vergnüglichen Schwank einfließen. Der Eintritt ist frei. 

Beate König 19.05.2018
Sven Tietgen 18.05.2018
18.05.2018