Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Schwanebeck gewinnt gegen Amtsinhaber
Lokales Rendsburg Schwanebeck gewinnt gegen Amtsinhaber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:41 22.06.2018
Von Torsten Müller
Bürgermeister Thorsten Schwanebeck (FWB, Mitte) steht jetzt der Gemeindevertretung in Bredenbek vor (von links): Peter Böge und Philipp Mandau (beide CDU), Sünje Petersen, Andrea Gellert, Christoph Klahn und Carsten Benthien (alle FWB) sowie Yvonne Kruse, Bartelt Brouer, Ernst-Jürgen Krey, Olaf Decke, Thorsten Ostermann und Peter Weißenfels (SPD-Fraktion). Quelle: Torsten Müller
Anzeige
Bredenbek

Freude bei Wählergemeinschaft und CDU, Frust bei der stärksten Fraktion, der SPD: Die Christdemokraten machten mit ihren beiden Vertretern als Zünglein an der Waage die historische Wende möglich. Nach fünf Jahren in Koalitionsgemeinschaft mit der SPD hatte sich der Ortsverband im Mai mehrheitlich für einen neuen Weg mit der Wählergemeinschaft entschieden. Diese hatte bei der Kommunalwahl am 6. Mai mit 40,57 Prozent der Stimmen fast mit der SPD (40,93 Prozent) gleichgezogen. Die CDU kam nur auf 18,50 Prozent.

Johannes Petersen (CDU) hatte im Vorfeld sein Mandat niedergelegt

Im Vorfeld der konstituierenden Sitzung hatte der langjährige CDU-Gemeindevertreter Johannes Petersen sein Mandat niedergelegt, um nach seinen Angaben "den Platz für einen Jüngeren freizumachen", weil Philipp Mandau (41), jetzt Fraktionssprecher, bei der Kommunalwahl den Einzug in die Gemeindevertretung verpasst hatte.

Anzeige

Die Wahl des Bürgermeisters leitete Ernst-Jürgen Krey (SPD)

Die Bürgermeisterwahl leitet Ernst-Jürgen Krey (SPD), das mit 68 Jahren älteste Mitglied. Als Kandidaten schlug die neue FWB-Sprecherin Andrea Gellert ihren Fraktionskollegen Thorsten Schwanebeck vor. Der neue SPD-Fraktionschef Thorsten Ostermann schickte den bisherigen Amtsinhaber Bartelt Brouer ins Rennen und beantragte geheime Wahl. Am Ende lagt Schwanebeck mit 7:6 Stimmen vorn.

Bartelt Brouer (SPD) einstimmig zum ersten Stellvertreter gewählt

"Ich freue mich auf die Aufgabe. Wir haben in den kommenden fünf Jahren ordentlich was zu wuppen", sagte Schwanebeck nach seiner Wahl. Als 1. stellvertretenden Bürgermeister wählte die Vertretung Bartelt Brouer einstimmig bei eigener Enthaltung. Für die Wahl von Peter Böge (CDU) zum 2. stellvertretenden Bürgermeister beantragte die SPD erneut geheime Wahl. Dazu sagte Fraktionschef Ostermann auf Nachfrage: "Das ist eine normale Möglichkeit, von der wir Gebrauch machen." Böge erhielt schließlich acht Stimmen - eine mehr als FWB und CDU zusammen haben.

Wählergemeinschaft leitet zwei von vier Ausschüssen

Einstimmig segnete die Vertretung die zuvor interfraktionell erarbeitete Ausschussbesetzung ab: Den Bauausschuss leitet Peter Böge (CDU), den Finanzausschuss Andrea Gellert (FWB), den Sozial- und Partnerschaftsausschuss Sünje Petersen (FWB) und den Ausschuss für Umwelt und Kultur Yvonne Kruse (parteilos, SPD-Fraktion). Der neue Bürgermeister und sein Amtsvorgänger sind die beiden Bredenbeker Mitglieder im Amtsausschuss.


Fotostrecke: Schwanebeck gewinnt gegen Amtsinhaber
Torsten Müller 09.08.2018
Hans-Jürgen Jensen 09.08.2018
Sven Janssen 21.06.2018