Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Jäger heißt Heger
Lokales Rendsburg Jäger heißt Heger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:56 18.11.2019
Von Beate König
Die Parforcehornbläser aus Aukrug stimmten schon vor dem Gottesdienst die Besucher mit jagdlichen Klängen auf die Hubertusmesse ein. Quelle: Beate König
Anzeige
Nortorf

Hanns Lothar Kaempfe, Kirchenvorsteher der St. Martin-Kirche, war begeistert von der Resonanz auf den traditionellen Gottesdienst, den in Nortorf zuletzt Pastor Karsten Kaehlke vor mehr als zehn Jahren gefeiert hatte.

Zu den mehr als 400 Besuchern zählte auch Landrat Oliver Schwemer. Tobias Christer, Vorsitzender der Kreisjägerschaft Rendsburg-Ost hatte die gut gefüllten Kirchenbänke erwartet. „Hubertusmessen sind immer beliebt.“

Anzeige

„Jäger heißt Heger“, erinnerte Hanns Lothar Kaempfe vor Beginn des Gottesdienstes an den Auftrag der Jäger für Erhalt und Pflege des Wildtierbestands und der Natur. Tobias Christer ordnete die Bedeutung der Hubertuslegende für die Jägerschaft heute ein. „Die Legende  um den Hirsch mit dem strahlenden Kreuz im Geweih ist gelebtes Brauchtum.“ Darin werde beschrieben, dass ein Bund  geschlossen worden sei. Vor Gott stünden Mensch und Tier gemeinsam. Ihnen beiden gelte seine Fürsorge.

Reh Wildtier des Jahres

„Wildtier des Jahres 2019 ist das Reh“, berichtete Tobias Christer. Jäger setzten sich bei der Mahd mit neuesten Technologien wie Wärmebildkameras in Drohnen für das Überleben der in den Feldern kauernden Rehkitze ein. Jäger sein bedeute neben der Nutzung des Wildbrets immer auch Bewahrung der Artenvielfalt und der Erhalt des natürlichen Lebensraumes.

„Es ist stark, dass sich jedes Jahr die Gemeinschaft der Jäger in einem Gottesdienst der Verantwortung stellt,“ sagte Pastorin Susanne Büstrin da Costa. Sie erinnerte: „Die Ausbildung der Jäger ist so intensiv wie in keinem anderen Land.“

Das Handwerk zähle zum ältesten der Menschheitsgeschichte. Jäger erleben die Tier bei Hege und Pflege im Wald intensiv. „Ich gehe davon aus, dass Sie die Tiere als Geschöpfe achten.“ Bei der Jagd werde der Tod anders als in anderen Bereichen der Gesellschaft nicht tabuisiert.

Jagdhornbläser gestalteten Gottesdienst

Jagdhornbläsergruppen aus Aukrug und Langwedel hatten auf den Gottesdienst eingestimmt, der Hegering Loop die Kirche mit belaubten Zweigen und vielendigen Geweihen geschmückt. Den Gottesdienst gestalteten die Parforcehornbläser Rendsburg-Schleswig.

Weitere Nachrichten aus der Region lesen Sie hier.

Rendsburg Von Bargstedt bis Nortorf - L125 wird an zwei Tagen gesperrt

Schäden an der L125 sollen am Dienstag und Mittwoch, 19. und 20. November, repariert werden. Dafür wird die Landesstraße jeweils von 9 bis etwa 15 Uhr gesperrt. Betroffen ist der Straßenabschnitt zwischen Bargstedt (Zufahrt Kieswerk) und Nortorf (L328).

KN-online (Kieler Nachrichten) 18.11.2019

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr bessert am Dienstag und Mittwoch, 19./20. November 2019, Schäden auf der Landesstraße 125 zwischen der Brücke über die L328 bei Nortorf und Bargstedt aus. Es kommt jeweils von 9 bis 15 Uhr zu Vollsperrungen.

Hans-Jürgen Jensen 17.11.2019

Es bleibt dabei: Im schriftlichen Interview versichert Hans-Heinrich Witte, der Präsident der Wasserstraßen- und Schifffahrtsdirektion in Bonn, dass seine Behörde den Rendsburger Kanaltunnel im Februar 2020 vorläufig vierspurig freigibt. Einen genauen Termin nennt er nach wie vor nicht.

Hans-Jürgen Jensen 17.11.2019