Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Kronshagen steht weiter hinter der Idee
Lokales Rendsburg Kronshagen steht weiter hinter der Idee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:58 19.02.2019
Von Florian Sötje
Ein Symbol für Klimaschutz in Kronshagen: die Bürgersolaranlage auf dem Rathaus-Dach. Quelle: Sven Janssen
Kronshagen

Bei der geplanten Klimaschutzagentur würden die Kommunen als Gesellschafter fungieren. Nachdem das Aus für die Agentur fast schon besiegelt schien, wurde dieses nun vorerst abgewendet. Kreis-Klimamanager Sebastian Krug stellte im Kronshagener Umweltausschuss den aktuellen Stand der Planungen dar. „Der Prozess bleibt offen. Die Aufklärung in den Kommunen geht weiter“, sagte Krug.

24 Gemeinden befürworten Absichtserklärung zum Beitritt zur Klimaschutzagentur

Bisher habe Krug 95 Kommunen über das Vorhaben einer Klimaschutzagentur informiert. 24 davon hätten ihre Zustimmung zu einer Beitritts-Absichtserklärung gegeben, 14 davon in Form eines Beschlusses der Gemeindevertretung. Mit den 24 Agentur-Befürwortern würden sich bereits Kommunen mit knapp 80.000 Einwohnern an dem Projekt beteiligen. „Wirtschaftlich ist die Agentur bei 60.000 Einwohnern“, sagte Krug.

Kreis-Klimamanager bekam Absagen von elf Kommunen

Klare Absagen hätte er sich bisher von elf Kommunen mit etwa 7000 Einwohnern eingehandelt. Zum jetzigen Zeitpunkt gehe er von Gemeinden mit mindestens 90.000 Einwohnern aus, die sich an einer Agentur beteiligen würden.

Umweltausschuss steht geschlossen hinter der Idee

„Wir wollen das Vorhaben weiter verfolgen und halten eine Klimaschutzagentur nach wie vor für eine sinnvolle Sache“, sagte Sebastian Bach (CDU) im Kronshagener Ausschuss. Auch die SPD stehe weiter hinter der Idee, sagte Wolfgang Weskamp (SPD).

Beschlussvorlage für nächste Gemeindevertretung geplant

Grüne und UKW regten an, die Beschlussvorlage zu einer Beitritts-Absichtserklärung auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung der Gemeindevertreter zu setzen. „Ein Beschluss wäre gut, damit der Kreis sieht, dass die Kommunen dahinter stehen. Umso mehr Rückhalt gibt es für die Klimaschutzagentur“, sagte Gudrun Rempe (Grüne). Auf diesen Plan verständigten sich die Ausschussmitglieder schließlich fraktionsübergreifend.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus der Region Rendsburg.

Vier Menschen, darunter zwei Kinder, wurden am Dienstagmittag auf der L 47 (Kieler Straße) Höhe "Zum Sportplatz" in Schacht-Audorf verletzt. Drei der Verletzen wurden in die Kieler Uniklinik gebracht, die Fahrerin des Wagens nach Rendsburg in die Imlandklinik.

19.02.2019

Als Nagerbekämpfungstrupp haben es Kathy und Cleo bereits als Mitarbeiter auf die Homepage des Abwasserzweckverbands Bordesholmer Land gebracht. Die drei und zwei Jahre alten Hauskatzen leben auf dem Gelände des Klärwerks in Reesdorf, dessen Technik für 125 000 Euro digitalisiert werden soll.

Frank Scheer 19.02.2019

Die SPD-Ortsvereine Bordesholm und Wattenbek sind seit diesem Monat unter einem Dach vereint. Die Wattenbeker Sozialdemokraten haben im Dezember in Bordesholm angeklopft, weil sie mit zehn bis zwölf Aktiven zu klein geworden sind. Seit 2012 agieren in Wattenbek nur noch Wählergemeinschaften.

Frank Scheer 19.02.2019