Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg UVM übt scharfe Kritik an Schulen
Lokales Rendsburg UVM übt scharfe Kritik an Schulen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 21.08.2018
Von Hans-Jürgen Jensen
Jens van der Walle ist der Vorsitzende des Unternehmensverbands Mittelholstein. Quelle: Hans-Jürgen Jensen
Rendsburg

Der Blick in die zweite Jahreshälfte ist „nur noch verhalten positiv“. „Branchenübergreifend können wir feststellen, dass unsere Unternehmen wirtschaftlich gesund und für die Zukunft gut gerüstet sind, so dass derzeit noch kein konjunktureller Abschwung zu erwarten ist“, erklärte Jens van der Walle, der Vorsitzende des UVM.

Allerdings sei es „ernüchternd und erschreckend zugleich“, dass nur jeder dritte Schulabgänger gerade mal und jeder zehnte überhaupt nicht für eine betriebliche Ausbildung geeignet sei.

"Erhebliche Mängel" bei Lehrlingen

Der Unternehmensverband sprach von „alarmierenden Zahlen“. So habe jeder zweite Lehrling „erhebliche Mängel“ in Mathematik, Deutsch und Informatik, erklärte Michael Thomas Fröhlich, der Geschäftsführer des Unternehmensverbands. Es gebe da keinen „erkennbaren Unterschied“ zwischen den Absolventen von Gymnasien und Gemeinschaftsschulen. Die Folge: „Wir haben Unternehmen, die echte Nachhilfe geben.“

Bildungspotenziale nicht ausgeschöpft

Aus Sicht des Unternehmensverbandes sind das die Ursachen: Schon in den Kitas würden die Potenziale für Bildung nicht ausgeschöpft. Lange habe sich die Bildungspolitik auf Hilfen für Schwächere konzentriert und die Förderung der Leistungsstarken vernachlässigt. Das Fach Wirtschaft stehe nicht erkennbar auf den Lehrplänen. Veraltete Schulbücher zeichneten ein überholtes und von Klassenkampf geprägtes Bild von Unternehmern.

Kein Kontakt zwischen Lehrern und Betrieben

Es gebe keine verpflichtende Berufs- und Studienorientierung an den Schulen. Lehrer hätten keinen Kontakt zu Betrieben. So nähmen mit Ausnahme des Gymnasiums Kronwerk keine weiteren Rendsburger Gymnasien an der traditionellen Berufsinformationsbörse im Herbst teil.

Rendsburg Bredenbeks Bürgermeister - Jetzt kommt viel auf Schwanebeck zu

Für Thorsten Schwanebeck ging vor zwei Monaten ein „großer Wunsch“ in Erfüllung. Die Gemeindevertretung wählte den 51-Jährigen zum Bürgermeister von Bredenbek. Es ist das erste Mal, dass die 1991 gegründete Wählergemeinschaft (FWB) das Spitzenamt besetzt. Und jetzt kommt viel auf ihn zu.

Torsten Müller 20.08.2018

Vier Tage Ausnahmezustand zwischen Obereider und Paradeplatz: Der 44. Rendsburger Herbst beginnt an diesem Donnerstag mit Livemusik auf allen Plätzen, Jahrmarkt, internationaler Küche sowie Drachenboot- und Segelwettbewerben auf der Obereider. Die Veranstalter rechnen mit 80000 Besuchern.

Hans-Jürgen Jensen 20.08.2018
Rendsburg Landesliga Holstein - Eidertal weiter unaufhaltsam

In der Fußball-Landesliga Holstein thront die SpVg Eidertal Molfsee an der Spitze. In souveräner Manier siegte der Aufsteiger beim Heikendorfer SV mit 5:0. Zwei Tore erzielte Louis Schütt, der gemeinsam mit seinem Teamkollegen Marvin Blümke mit jeweils fünf Treffern die Torjägerliste anführt.

20.08.2018