Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Die Schimmelreiterin tanzt zu Techno
Lokales Rendsburg Die Schimmelreiterin tanzt zu Techno
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
18:00 16.10.2019
Von Beate König
"Die Schimmelreiterin" und ihre Uraufführung am Nordkolleg: Schon bei der Probe wird viel getanzt. Quelle: Beate König
Anzeige
Rendsburg

Das zweite Stück der Musicalakademie Schleswig-Holstein (Mash) behandelt ein brandaktuelles Thema: „Die Schimmelreiterin“ zeigt die Folgen des Klimawandels.
Binnen fünf Monaten war das Musical „Die Schimmelreiterin“ geschrieben.

Tempo steckt in der zweiten Produktion von Mash: Binnen fünf Monaten war das neue Stück komplett. „Wir haben im April die Handlung abgesteckt, Anfang September waren das Textbuch, die Noten für die Sänger und die Stimmen für die Musiker fertig“, berichtete Claudia Piehl aus dem Fachbereich Musik am Nordkolleg.

Intensiv-Probe für "Die Schimmelreiterin" dauerte neun Tage

Zur neuntägigen Intensiv-Probe im Nordkolleg während der Herbstferien kamen die 18 Darsteller gut vorbereitet. Die erste Arbeitsphase konnten die Mitspieler im Alter zwischen 16 und 66 Jahren zu Hause erledigen: Sie erhielten vorher Noten, Texte und die Choreografie zugeschickt.

„Blended learning“ heißt die Methode, berichtete Guido Froese, Leiter der Nordkollegs. Der Flow komme allerdings erst durch die intensive Arbeitsphase im Nordkolleg in die Szenen.

Am Nordkolleg Rendsburg ist auch Nacht der offenen Türen

Lesen Sie dazu: Offene Türen für Nachteulen am Nordkolleg

Ausgangspunkt für das Libretto ist die weltweite Diskussion über den Klimawandel. „Schleswig-Holstein betrifft er massiv. Der Meeresspiegel steigt an“, sagte der Autor Lars Scheffel. Theodor Storm beschreibe in seiner Novelle „Der Schimmelreiter“ die existentielle Bedeutung von Deichbau und Deichschutz als Schutz vor Überflutung, erklärte er. Nacherzählt werde die Story im sozialkritischen Musical aber nicht: „Das Leben ist seit Storms Zeiten komplizierter geworden.“

Gruppen mit konträren Interessen treffen in der auf drei Erzähl- und Zeitebenen vernetzten Handlung im fiktiven Ort Koogmarschensiel aufeinander: Zwischen Technokraten, Umweltschützern, Esoterikern, Politikern und Bauunternehmern schwelt Streit über den Bau eines Deichs. Die Warnungen der Schimmelreiterin Heike Hauschildt werden in den Wind geschlagen. Sie werde angefeindet – so, wie es Klimaaktivistin Greta Thunberg gerade erlebt.

Schimmelreiterin tanzt zu Techno

Im Musical sind Techno-Beats, schöne Melodien und ein Choral zu hören
Die musikalische Bandbreite der zehn Stücke, die das Komponisten-Kollektiv Lars Scheffel, Jan-Friedrich Conrad und Enno Johanssen schrieb, reicht von tanzbarem Techno über eingängig melodische Mitsingsongs bis zum polyfonen, vierstimmig gesetzten Chorsatz im Stil eines Bachchorals.

Im Juni 2020 wird die zweistündige Fassung von „Die Schimmelreiterin“ mit einem Acht-Personen-Orchester in der Winkelscheune des Freilichtmuseums in Molfsee komplett aufgeführt, kündigte Claudia Piehl an. „Das Ambiente dort passt.“

„Die Schimmelreiterin“: Mash-Ensemble 2019, gekürzte Uraufführung, Sonnabend, 19. Oktober 2019, 19 und 21 Uhr, Nordkolleg, Am Gerhardshain 44, Rendsburg, Eintritt frei.

Mehr Informationen über Mash gibt es hier 

Lesen Sie hier mehr aus Rendsburg und Umgebung

Das Nordkolleg in Rendsburg lädt zur Nacht der offenen Türen ein. Das Bildungsinstitut am Gerhardshain präsentiert am Sonnabend, 19. Oktober 2019, einen Ausschnitt aus seinem Programm: ein Schnupperkurs Norwegisch, Kurzfilme und eine Taschenlampenführungen zählen zu den Hits für Nachtschwärmer.

Beate König 16.10.2019

"2019 ist ein Pilzjahr. Sie werden Ihre Körbe voll sammeln können", sagt Pilzexperte Sönke Lettau vor Beginn der Pilz-Exkursion der Volkshochschule (VHS) Kronshagen. Er verrät Tipps für erfolgreiches Sammeln und sagt, welcher Pilz momentan am häufigsten zu finden ist.

Beate König 16.10.2019

Das Dorf Sören feiert 2023 seinen 700. Geburtstag. Um für Familien weiterhin attraktiv zu bleiben, will die Kommune ein Dorfkonzept erstellen lassen: Gewerbeflächen, Bauland, eine Weiterentwicklung des „Bordesholmer Haus“ und eine „Werner-Galerie“ des Comiczeichners Rötger Feldmann sind Kernpunkte.

Frank Scheer 16.10.2019