Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Jenga mit der Rettungsschere
Lokales Rendsburg Jenga mit der Rettungsschere
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 28.04.2019
Von Frank Scheer
Jens Prager demonstriert, wie mit der Rettungsschere auch Jenga gespielt werden kann. Quelle: Frank Scheer
Anzeige
Bordesholm

Die Freiwillige Feuerwehr Bordesholm warb bei dem Aktionstag des Handwerks- und Gewerbevereins für ihren Helfertag am Sonnabend, 25. Mai, von 10 bis 17 Uhr auf dem Veranstaltungsplatz. Das überdimensionale Jenga-Spiel aus selbst zugesägten Stücken war als Mitmachaktion für Kinder gedacht. Die Feuerwehr in Bordesholm nutzt es eigentlich für Schulungen. "Wir nutzen es, damit die Einsatzkräfte ein Fingerspitzengefühl für das Gerät entwickeln“, erklärte Jens Prager und demonstrierte dem Publikum das Ganze zusammen mit Lars Mäusling.

Bordesholm: In den Geschäften war es voller

Nasskalt und Nieselregen – das Wetter machte dem verkaufsoffenen Sonntag in Bordesholm zunächst einen kleinen Strich durch die Rechnung. Draußensitzen, Flanieren oder Handeln an der kleinen Flohmarktmeile in der Bahnhofstraße war nur fröstelnd möglich. „Dafür ist es in den Geschäften voller“, stellte Jürgen Baasch, Chef des organisierenden Handwerks- und Gewerbevereins (HGV), den positiven Aspekt des Schietwetters heraus. Ursprünglich wollte der HGV-Vorstand den Aktionstag ausfallen lassen, aber eine Mehrheit im Verein machte sich für die Organisation stark.

Anzeige

Kunden erhielten Stoffbeutel geschenkt

Aber trotz parallel laufender Großveranstaltungen wie der Kieler Geschäftsöffnung und dem Gärtnermarkt im Freilichtmuseum Molfsee war im Ort eine Menge los. Vor allem als ab 15 Uhr der Regen nachgelassen hatte. Vertreter von HGV und Gemeinde verteilten als kleines Geschenk einen mit bunten Blumen bedruckten Stoffbeutel an die Kunden. 1000 Stück waren hergestellt worden.

HGV: Kranzbinden statt Maifeier

Die HGV-Maifeier am Mittwoch fällt, wie berichtet, aus. Dafür wird ein „Kranzbinden mit Diskussion“ am Dienstag, 30. April, ab 18 Uhr vor dem Rathaus organisiert. Zudem steht ein von Büssow geleitetes Gespräch zum Thema „Wie soll die Feier am 1. Mai in Zukunft gestaltet werden“ an. Das Kranzbinden wird begleitet von Aufführungen der „Lütten Borsholmer Danzlüüd“. Currywurst gibt es auch.

Mehr aus dem Bereich Rendsburg lesen Sie hier.

Frank Scheer 28.04.2019
Sven Janssen 28.04.2019
28.04.2019
Anzeige