Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Versorgungsbetriebe verlassen Ortskern
Lokales Rendsburg Versorgungsbetriebe verlassen Ortskern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 12.03.2018
Von Torsten Müller
Die Würfel sind gefallen: Die Versorgungsbetriebe Kronshagen (VBK) werden an den Ortsrand am Platanenring umziehen. Die Gemeinde kauft das Grundstück im Ortskern (Foto). Von links: Joachim Kledtke, VBK-Geschäftsführer, und Bürgermeister Ingo Sander (CDU). Quelle: Torsten Müller
Anzeige
Kronshagen

Jahrelang war sowohl über den Umzug der VBK als auch über die Nutzung des Geländes zwischen Claus-Sinjen-Straße und dem Kieler Gewerbegebiet Wittland diskutiert und gestritten worden. Jetzt gibt es eine Lösung für beides. „Wir favorisieren den Platanenring. Die Fläche ist ein Hektar groß und besser geschnitten“, sagt Joachim Kledtke, VBK-Geschäftsführer.

Seit etwa 30 Jahren sind die VBK im Ortskern beheimatet. Das Gebäude neben dem Rathaus ist aber für die zunehmende Zahl von Mitarbeitern zu klein geworden. Die Technik nutzt für Rohrleitungen und Kabeltrommeln bereits öffentliche Lagerflächen.

Anzeige

Wohnungsbau am Platanenring gilt als schwierig

Ursprünglich war das Gewerbegebiet am Ottendorfer Weg als neuer Standort angedacht worden. Bürgermeister Ingo Sander (CDU) will dort aber lieber Kronshagener Gewerbetriebe unterbringen.

Für die Fläche am Platanenring war bereits Wohnungsbau anvisiert worden. Die Realisierung stand jedoch vor Problemen: Der Untergrund gilt als schwierig; zudem ist der Lärmpegel des benachbarten Gewerbegebiets für ein Wohngebiet zu hoch. Die VBK planen dort nun ein zwei- bis dreigeschossiges Geschäftsgebäude sowie Werkstätten und Garagen. Die Zufahrt zum Betriebsgelände erfolgt über die Claus-Sinjen-Straße.

Standortwahl bietet Vorteile für Anwohner

Klaedtke betont, dass die konkrete Planung derzeit noch nicht abgeschlossen ist. Der Bürgermeister sieht in der Standortwahl auch einen Vorteil für die Anwohner am Platanenring, die sich bereits Sorgen um eine zu massive Bebauung machten: „Es wird weniger bebaut und weniger gefahren.“

Rendsburg Fußball-Verbandsliga West - Jevenstedt stolpert aus der Winterpause
Wolfgang Mahnkopf 12.03.2018
Torsten Müller 12.03.2018
Torsten Müller 11.03.2018