Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Autobahn nach Unfall wieder freigegeben
Lokales Rendsburg Autobahn nach Unfall wieder freigegeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:51 28.01.2019
Nach einem Unfall ist am Montagmorgen die A7 zwischen Rendsburg und Warder voll gesperrt worden. Quelle: Danfoto/Daniel Friederichs
Anzeige
Rendsburg

Schwerer Unfall auf der Autobahn 7 zwischen Rendsburg und Warder. Ein mit Holzhackschnitzel beladener Lkw ist am Montagmorgen im Baustellenbereich in eine Mittelleitplanke gefahren und umgekippt. Die gesamte Ladung geschredderten Holzes verteilte sich laut Autobahnpolizei auf der Fahrbahn. Auch der Tank ist beschädigt worden, sodass sich der Treibstoff auf der Fahrbahn verteilt hat.

Langer Rückstau hatte sich gebildet

Die A7 war zwischen dem Dreieck Bordesholm und dem Rastplatz Ohe in Richtung Norden bis 12.45 Uhr voll gesperrt. Danach ging es auf einem Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbei, seit 15.30 Uhr ist die gesamte Fahrbahn wieder benutzbar.

Anzeige

Der Sattelzug wurde zwischenzeitlich mit einem Kranwagen aufgerichtet. Mit einem Minibagger und zahlreichen Helfern wurden die Holzhackschnitzel von der Fahrbahn beseitigt. 

Lkw-Fahrer nicht verletzt

Nach ersten Erkenntnissen hat ein Reifenplatzer den Unfall ausgelöst. Dem 30 Jahre alten Lkw-Fahrer geht es laut Polizei gut. Er sei bei dem Unfall nicht verletzt worden. Der Schaden wird auf rund 150.000 Euro geschätzt.

Von kst/pat/RND

28.01.2019
Beate König 29.01.2019
28.01.2019