Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Hitze diktiert Regeln beim Wilwarin
Lokales Rendsburg Hitze diktiert Regeln beim Wilwarin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:47 31.05.2018
Von Beate König
Endlose Weiten am Tag vor dem Start des Wilwarin-Festivals: Zehn Hektar groß ist der Campingplatz. Quelle: Beate König
Anzeige
Ellerdorf

Waldbrandgefahr hatten wir schon vor ein paar Jahren“, erklärt Organisator Arnulf Zurheide. In Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr Ellerdorf sei wieder eine Feuer-Prophylaxe entwickelt worden. Offene Feuerstellen wurden untersagt. Feuerschalen und Feuertonnen sind weiterhin erlaubt. Für Grillkohle stehen extra Asche-Müllbehälter auf der zehn Hektar großen Campingfläche. Gelbe Stahl-Container werden erkennbar als Grillkohle-Behälter ausgeschildert. „Die Kohle muss komplett ausgekühlt sein“, betont Zurheide. Für Restmüll seien die Container tabu, „sonst kann leicht ein Containerbrand entstehen“.

Es gibt Alternativen zum Grillen

Die Ordner auf dem Campinggelände und die Sicherheitsleute werden bis Sonntag auf das Einhalten der Anweisung achten. Es gebe viele Alternativen zur Wurst vom eigenen Grill: Crêpe, Burger, Enchiladas, Eiscreme, Hot Dog, Pommes, vegane und konventionelle Pizza werden verkauft.

Anzeige

5000 Besucher werden erwartet

Vor 14 Tagen starteten die Vorbereitungen auf dem Festivalgelände für die 5000 Gäste, die seit Donnerstag auf den kurz gemähten Wiesen ihre Quartiere aufschlagen. 2016 hatten die Organisatoren die Besucherzahl auf 4500 reduziert. „Das rechnete sich nicht“, sagt Zurheide. 40 Bands und DJ’s werden erwartet.

Vorbereitungen für das Wilwarin-Festival
Hans-Jürgen Jensen 31.05.2018
Frank Scheer 31.05.2018