Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Weihnachtsmarkt ganz ohne Verkehrschaos
Lokales Rendsburg Weihnachtsmarkt ganz ohne Verkehrschaos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 09.12.2018
Von Sven Tietgen
Foto: Weihnachtsmarkt Bordesholm
Während der Schönwetterphase am späten Vormittag war auf dem Lindenplatz viel los. Quelle: Sven Tietgen
Anzeige
Bordesholm

Im vergangenen Jahr sorgte ein Andrang von über 10000 Besuchern für verstopfte Straßen rund um den Lindenplatz. Das daraufhin erstmals installierte Verkehrsleitsystem aus Einbahnstraßen und Halteverbotszonen habe sich bewährt, hieß es von Veranstalterseite. Zur Mittagszeit herrschte bereits kräftiger Andrang auf die 50 Aussteller auf der historischen Klosterinsel.

Viele Bordesholmer ließen das Auto stehen

Besucher aus dem Ort kamen vielfach zu Fuß und ließen ihr Auto zu Hause – und konnten so auch ohne nachteilige Folgen Glühwein oder den norddeutschen Getränkeklassiker „Möwenschiss“ probieren. Stark nachgefragt waren zur Mittagszeit die Angebote mit Leckereien – vom Rübenmus über Erbsensuppe bis zum Auerochsenburger. Trauben von Besuchern umlagerten im Klosterstift den Tresen des Landfrauenvereins Bordesholm und Umland, die 55 Torten und weitere Kuchen für den guten Zweck verkauften.

Der Weihnachtsmann heißt in Bordesholm Krause

Für vorweihnachtliche Stimmung sorgte Sven Krause, der wie zuvor sein Vater Günther Krause den Weihnachtsmann spielte. In der Klosterkirche traten Chöre und Musikgruppen aus der Region auf, dazu waren die Ausstellungen in den Räumen der Heimatsammlung sowie im Gewölbekeller des Klosterstifts geöffnet. Einige Regenschauer am Nachmittag stoppten etwas den Andrang, die Organisatoren gehen nach ersten Schätzungen von etwas weniger Besuchern als im Jahr 2017 aus. Der Erlös aus der 44. Auflage geht unter anderem in neue Strahler für die abendliche Beleuchtung der Klosterkirche. Alle Empfänger werden im kommenden März bekannt gegeben.

Der Weihnachtsmarkt an der Klosterstraße zog trotz Regenwetters viele tausend Besucher an.
Beate König 09.12.2018
Hans-Jürgen Jensen 09.12.2018