Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Gasalarm nach Erdarbeiten
Lokales Rendsburg Gasalarm nach Erdarbeiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:19 19.05.2017
Von Hans-Jürgen Jensen
Die Polizei hat die Heischstraße in Westerrönfeld gesperrt. Arbeiter hatten beim Verlegen von Leerrohren für Glasfaserkabel eine Gasleitung beschädigt. Quelle: Hans-Jürgen Jensen
Westerrönfeld

Der Alarm ging gegen 13.15 Uhr bei der Einsatzleitstelle ein, erklärte Westerrönfelds Wehrführer Torsten Heinz. Arbeiter hatten beim Verlegen von Leerrohren für Glasfaserkabel eine Gasleitung beschädigt. Durch ein Leck strömte Gas aus.

Durchgangsstraße Lindenallee gesperrt

Die Feuerwehren aus Westerrönfeld und Rendsburg kamen mit 50 Helfern, darunter auch Atemschutzträgern. Zusätzlich war der Rettungsdienst im Einsatz. Den Bereich um die Heischstraße sperrte die Polizei ab, auch den Verkehr in der Durchgangsstraße Lindenallee leiteten die Beamten um.

Rendsburg Brücken in Flintbek Kein Traum in weiß

Mückenspray und festes Schuhwerk: Der Umwelt- und Wegeausschuss in Flintbek machte sich am Donnerstag auf den Weg, um Brücken zu inspizieren. Die Brücke über die Flintbek und auch die Weiße Brücke müssen aufwendig saniert werden - darüber waren sich die Ausschussmitglieder einig.

19.05.2017
Rendsburg Werft Nobiskrug Rendsburg Azubis bauten Schlepper "Bagalut"

Für die Werft Nobiskrug war es ein Experiment. Azubis haben einen Schlepper für das Unternehmen an der Kieler Straße gebaut. Ein Projekt mit Auszubildenden verschiedener Fachrichtungen in der Größe habe es noch nie gegeben. Hochzufrieden mit dem Ergebnis ist Projektleiter Robert Stephan.

Hans-Jürgen Jensen 19.05.2017

Der Bund der Steuerzahler übt scharfe Kritik an der kaum genutzten „Falckenstein“ in Rendsburg. Die Sache sei ihm „ein Dorn im Auge“, sagt Geschäftsführer Rainer Kersten. Die Fähre habe eine gute Chance, im Herbst im Schwarzbuch des Steuerzahlerbundes zu landen.

Hans-Jürgen Jensen 19.05.2017