Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Wetterstation liefert Daten aus der Welt
Lokales Rendsburg Wetterstation liefert Daten aus der Welt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:30 11.10.2019
Von Sven Janssen
Neue Wetterstation Gemeinschaftsschule Kronshagen: Hausmeister Helge Thomsen (links) und Konrektor Dietrich Gothe haben die neue Wetterstation ans Netz gebracht. Quelle: Sven Janssen
Kronshagen

Von außen wirkt die neue Wetterstation fast unscheinbar. Ganz in der Ecke am Dach der Gemeinschaftsschule haben Hausmeister Helge Thomsen und Konrektor Dietrich Gothe sie auf einem Stativmast installiert. „Die Station misst Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Regenmenge, Luftdruck, Windstärke und Richtung sowie Sonneneinstrahlung“, erklärt Gothe. Über Funk werden die Daten im Inneren des Gebäudes zu einem Empfänger übertragen, der sie aufzeichnet und an einen Server im Internet überträgt, über den sie für jedermann weltweit abrufbar sind.

Wer wissen will, wie das Wetter in Kronshagen war und aktuell ist, der kann sich über die Schulhomepage (www.gemeinschaftsschule-kronshagen.lernnetz.de) die Daten anschauen.

Wetterstation liefert Daten aus der Welt

„Das Projekt haben wir gemeinsam mit den MINT-Schulen in Schleswig-Holstein gestartet“, berichtet Dietrich Gothe. MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik und ist ein Zertifikat, mit dem nur zehn Schulen in Schleswig Holstein ausgezeichnet sind, die sich in diesem Bereich besonders engagieren. Mit dem Projekt Wetterstation wolle man eine engere schulübergreifende Zusammenarbeit fördern, so Gothe. Besonders für das Fach Geografie sei das spannend, gerade in Bezug auf Beobachtungen zum regionalen Klima. „Durch die Daten der Schule können wir sehen, wie sich das Wetter im regionalen Bereich verändert.“

Gemeinschaftsschule Kronshagen ist MINT-Schule

Aber auch andere Projekte der Schule profitieren von der neuen Anlage. „Über die Messergebnisse Anlage können wir mit einem zusätzlichen Modul die automatische Bewässerung unserer Hochbeete steuern“, erklärt der stellvertretende Schulleiter. Und auch der neu angelegte Froschteich profitiere von der neuen Wetterstation. „Ist es zu lange zu trocken, dann kann automatisch neues Wasser in den Teich gepumpt werden, damit er nicht austrocknet.“

Auch andere Nutzungen sind für Gothe im naturwissenschaftlichen Bereich vorstellbar. Beispielsweise könne das Wachstum der Pflanzen im Schulgarten in Abhängigkeit mit den klimatischen Bedingungen beobachtet werden.

Drei Jahre von der Idee bis zur Umsetzung

Entstanden sei die Idee zum Wetterprojekt schon 2016 bei einer gemeinsamen Tagung der MINT-Schulen, sagt Dietrich Gothe. Drei Jahre später ist sie nun umgesetzt. Rund 1400 Euro habe dabei jede Schule investiert, 1200 Euro seien von der Bingo-Umweltlotterie gefördert worden. Nach den Ferien soll begonnen werden, die Möglichkeiten auch im Unterricht der Schule zu nutzen.

Immer informiert: Lesen Sie mehr aus Kronshagen und dem Kreis Rendsburg-Eckernförde.

In Flintbek startet der erste offene Literaturkreis in der Gemeindebücherei: Ulrike Blumberg-Thiel und Büchereileiterin Andrea Frahm laden am Donnerstag, 24. Oktober 2019, zum ersten Treffen ein. Die Frauen hoffen, genügend Bücherfreunde zu finden, um den Literaturkreis fest zu etablieren.

Sorka Eixmann 11.10.2019

Nicht zur Austragung kommt an diesem Wochenende die Landesliga-Begegnung zwischen dem TSV Kronshagen und dem TSV Lägerdorf. Ebenso zu einem Spielausfall kommt es in der Fußball-Verbandsliga West, wo die SG Padenstedt gegen die Reverse des PSV Neumünster spielen sollte.

Jan-Claas Harder 11.10.2019

Immer besser in Schwung kommt der TSV Flintbek, der fünf seiner letzten sechs Spiele in der Fußball-Verbandsliga Ost gewann. Damit haben sich die Flintbeker vor dem Aufsteigerduell bei der Probsteier SG 2012 (Sbd., 15 Uhr) auf Tabellenplatz fünf vorgearbeitet.

Reinhard Gusner 11.10.2019