Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg A7 nach Unfall teilweise gesperrt
Lokales Segeberg A7 nach Unfall teilweise gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:32 03.12.2019
Nach einem Lkw-Unfall ist die A7 bei Bad Bramstedt in Fahrtrichtung Norden teilweise gesperrt worden. Quelle: Daniel Friederichs
Bad Bramstedt

Auf der A7 zwischen den Anschlussstellen Bad Bramstedt und Großenaspe ist am Dienstagnachmittag eine Lkw von der Fahrbahn abgekommen. Die Autobahn in Richtung Flensburg musste für die Bergung teilweise gesperrt werden. 

Auf dem dreispurigen Abschnitt wurde der Verkehr auf nur einer Spur an der Unfallstelle vorbei geführt. Der Verkehr staute sich auf rund drei Kilometern. 

Schwierige Bergung

Die Bergung des Lkw gestaltete sich schwierig: Mit zwei Bergekränen wurde eine sogenannte Tandembegung vorgenommen. Dabei wurde der Laster wieder über die Leitplanke auf die Fahrbahn gehoben.

Lesen Sie auch: Ein Jahr freie Fahrt: Mehr schwere Unfälle auf der A 7

Von RND/jad

Wankendorfer plant Neubau - Gustav-Böhm-Siedlung wird abgerissen

Die Gustav-Böhm-Siedlung mit 200 Wohnungen am Rande der Südstadt soll in Bad Segeberg in den Jahren 2021 bis 2026 komplett abgerissen werden. Die Wankendorfer Baugenossenschaft plant zeitgemäße Mehrfamilienhäuser – und verspricht, dass jeder Mieter eine für ihn bezahlbare Ersatzwohnung erhält.

Michael Stamp 03.12.2019
Tanklaster ohne Sprit - Panne auf B 205 bei Braak

Gegen 6.20 Uhr ist am Dienstag ein LKW aus Dänemark auf der Bundesstraße 205 liegen geblieben. Der mit 20.000 Diesel beladene Tanklaster hatte keinen Sprit mehr. Ein Bergungsunternehmen aus Neumünster konnte helfen.

03.12.2019
Weihnachtsmarkt Stocksee - 20.000 Besucher am Eröffnungswochenende

Autoschlangen schoben sich am ersten Adventswochenende durch Stocksee - der Weihnachtsmarkt auf dem Stockseehof hat eröffnet. 20.000 Besucher zählten die Veranstalter an den ersten beiden Tagen. Der Markt ist bis zum 15. Dezember täglich geöffnet.

Detlef Dreessen 02.12.2019