Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Verwaltungsstudium mit Gehalt vom Amt
Lokales Segeberg Verwaltungsstudium mit Gehalt vom Amt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:42 03.08.2018
Von Einar Behn
Janina Plath unterzeichnete vor den Augen von Christian Stölting (stehend) und Torsten Klinger die Ernennungsurkunde zur Beamtin auf Probe. Quelle: Einar Behn
Anzeige
Bad Bramstedt.

Nicht nur in der Wirtschaft, auch im öffentlichen Sektor gebe es einen immer größeren werdenden Mangel an Fachkräften, hat Stölting festgestellt. Er führt das darauf zurück, dass in der Vergangenheit einfach zu wenig ausgebildet wurde. Der Presse konnte er nun zwei frisch ausgelernte Azubis präsentieren, die ihre Abschlüsse mit Bravour bestanden haben: Janina Plath (22) aus Hartenholm und Alicia Gripp (21) aus Willenscharen (Kreis Steinburg). „Wir sind sehr bemüht, unsere Auszubildenden bei uns zu halten“, sagte Stölting. Bei diesen beiden sei das besonders wünschenswert gewesen.

Während Alicia Gripp als Verwaltungsfachangestellte jetzt in die Kämmerei der Verwaltung geht, wird Janina Plath an der Verwaltungsfachhochschule studieren. Beste Voraussetzungen hat sie. Ihre Prüfungen zur Verwaltungsfachangestellten bestand sie mit 13,2 Punkten von 15 möglichen. Sie war damit die Beste ihres achtwöchigen Abschlusslehrgangs an der Verwaltungsakademie Bordesholm, was ihr Arbeitgeber mit einem Tag zusätzlichen Urlaub belohnt.

Anzeige

Vereidigt als Beamtin zur Probe

Die junge Frau strebt mit dem Studium die gehobene Verwaltungslaufbahn an und wurde nun von Amtsvorsteher Torsten Klinger als Beamtin zur Probe vereidigt. Drei Jahre studiert sie das Verwaltungsfach ehe sie es mit der Bachelor-Prüfung abschließen kann. Die ganze Zeit über bekommt sie vom Amt Bad Bramstedt-Land Anwärterbezüge. „Das reicht, um davon selbstständig leben und auch die Wohnung weiter bezahlen zu können“, erklärte Stölting.

Das Amt Bad Bramstedt-Land geht damit in die finanzielle Vorleistung. „Für eine kleine Verwaltung ist das nicht einfach“, so Stölting. Es sei jedoch eine Investition in die Zukunft, denn wenn Janina Plath ihren Bachelor of Art bestanden hat, soll sie für mindestens fünf Jahre in die Amtsverwaltung zurückkehren, wo sie dann Führungsaufgaben übernehmen kann.

Auch eine neue Auszubildende hat das Amt zum 1. August eingestellt: Neele Lösel aus Hitzhusen. Die 18-Jährige lernt nach Realschulabschluss und einigen Praktika jetzt den Beruf der Verwaltungsfachangestellten.

Harald Becker 03.08.2018
Tanja Köhler 03.08.2018
Klaus-Ulrich Tödter 02.08.2018