Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Klaus Brakel bleibt Amtsvorsteher
Lokales Segeberg Klaus Brakel bleibt Amtsvorsteher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 19.07.2018
Von Nicole Scholmann
Gerd Günther (links) als ältestes Mitglied des Ausschusses vereidigte Amtsvorsteher Klaus Brakel. Quelle: Nicole Scholmann
Anzeige
Nützen

Alle drei wurden einstimmig gewählt. Einer der ersten Gratulanten war der Leitende Verwaltungsbeamte Torsten Ridder. „Das Vertrauen ist da, wir ticken ähnlich“, sagte Ridder zu Brakel. Mit Humor und Menschenverstand arbeite Klaus Brakel im Sinne des Amtes und der dazugehörigen Gemeinden Alveslohe, Hartenholm, Hasenmoor, Lentföhrden, Nützen und Schmalfeld. Seit 1994 ist der Nützener Bürgermeister laut Ridder als Amtsvorsteher aktiv.

Großes Ziel: Neubau des Verwaltungsgebäudes

Anzeige

„Wir haben einige Sachen angestoßen und auf den Weg gebracht“, erklärte Brakel. In den vergangenen fünf Jahren habe man sich „fast gar nicht gezofft, und das solle auch so bleiben“. Ein großes Ziel des Amtes sei das neue Verwaltungsgebäude, das in Nützen gebaut werden soll. Brakel verkündete, dass vielleicht Ende des Jahres das Grundstück dafür erschlossen werden sein soll. Das jetzige Amtsgebäude in Kaltenkirchen (Schmalfelder Straße 9) platzt aus allen Nähten. Zum Amt Kaltenkirchen-Land zählen sechs Gemeinde mit rund 11.000 Einwohnern.

Gerrit Sponholz 19.10.2018
Segeberg 380 kV-Ostküstenleitung - Offenlegung nicht vor Oktober
Nicole Scholmann 19.07.2018
Sylvana Lublow 19.07.2018
Anzeige