Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Anekdoten von einer Landratte
Lokales Segeberg Anekdoten von einer Landratte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
13:50 06.09.2019
Von Sylvana Lublow
Günther Richter (86) und Dackel "Lady" (11) leben in der Bad Bramstedter Senioren-Villa, wo Richter auch sein Buch schrieb. Quelle: Sylvana Lublow
Anzeige
Bad Bramstedt

Günther Richter hat eine strenge Aufpasserin. „Lady“ knurrt und bellt jeden seiner Gäste so lange an, bis sie sicher ist, dass niemand ihrem Herrchen etwas Böses tun will. Hat sich die Rauhaardackel-Dame davon überzeugt, ist sie die liebste Hündin der Welt. Drei Mal täglich geht der 86-Jährige mit „Lady“ spazieren: „Das hält fit“, sagt Günther Richter, der seit einem Jahr in der Seniorenvilla im Schlüskamp lebt.

Zehn wahre Begebenheiten der Horn-Linie

Was „Lady“ für Richters körperlichen Fitness tut, macht das Schreiben für die geistige. Anderthalb Jahre arbeitete der 86-Jährige an seinem Büchlein „Wahre Begebenheiten mit Schiffen, Seeleuten, Landratten und (Meer) mehr“. Zehn kurze Geschichten auf knapp 80 Seiten umfasst der Band, der im Hamburger Verlag Tredition herausgegeben wurde. „Das ist alles wirklich passiert, das ist das Gute an dem Buch“, sagt Richter.

Quelle: Tredition

 Der Koch als Schmuggler

Der Kaufmann hat 35 Jahre lang für die Hamburger Reederei Horn-Linie gearbeitet – zunächst zuständig für die Heuerabrechnungen, später als Personalchef und Prokurist. „Da hat man viel erlebt“, sagt Richter. Und auch viel gehört. „Einige der Geschichten sind mir erzählt worden, aber die sind auch wirklich passiert“, versichert er. So wie die Geschichte des Schiffskochs, der 34 Kisten Whisky aus Mittelamerika nach Hamburg schmuggeln wollte – und dabei erwischt wurde. Der Koch musste zwar eine fette Strafe zahlen, für die Horn-Linie durfte er trotzdem weiter arbeiten, nur eben nicht mehr auf der Route nach Mittelamerika. „Der Koch war auch Konditor und einer der Besten, so jemand war Gold wert“, erzählt Richter

Es gibt auch traurige Geschichten

Auch von einer eigenen vierwöchige Schiffsfahrt auf einem der Horn-Bananenschiffe durch die Karibik erzählt Richter in einer seiner Anekdoten. „Aber nicht alle Geschichten sind lustig, es gab auch Trauriges“, sagt der 86-Jährige. Zum Beispiel die eines Jung-Zimmermanns, der einfach über Bord in den eiskalten Atlantik gesprungen ist, weil der Schiffskoch es ihm aus Spaß befohlen hatte. „Warum er das gemacht hat, frage ich mich bis heute“, sagt Richter. Der Jung-Zimmermann hat den Sprung natürlich nicht überlebt.

Mit Humor und Verständnis erzählt

Aber auch solche Fälle gehören zu der Zeit der „romantischen Seefahrt“, die Günther Richter, meist von Außen, miterleben durfte. Kuriose Charaktere, dubiose Erlebnisse, Stärken und Schwächen der Seeleute – all das beschriebt Richter in seinem Büchlein mit einem Augenzwinkern und Humor, ohne jedoch dabei das Verständnis für die hart arbeitenden Seeleute zu verlieren. 

Das Buch gibt es als Hardcover und Paperback sowie als e-Book. „Gedruckt wird erst auf Nachfrage“, sagt Richter, dem bewusst ist, dass er mit diesem Buch „einen Riesenverlust“ macht. „Davon bin ich gleich ausgegangen, aber es hat mir Spaß gemacht, es zu schreiben.“ Die Herstellung musste er vorfinanzieren.

Fußball war seine große Leidenschaft

Günther Richter zog 1978 mit seiner Frau und Tochter nach Bimöhlen, wo er viele Jahre lebte. Der gebürtige Hamburger hat neben Schiffen und schreiben noch eine große Leidenschaft: den Fußball. Bis zu seinem 57. Lebensjahr spielte er aktiv, danach war er jahrelang als Trainer tätig, zunächst zwei Jahre in Bimöhlen und dann 15 Jahre lang in Schmalfeld, wo er die Mädchen und Damen-Fußballmannschaften trainierte. „Das war meine schönste Zeit“, sagt Richter etwa wehmütig. „Ich war wohl der einzige Trainer, der an Heiligabend trainieren ließ. Und danach haben wir zusammen gefeiert.“ Aber über diese zeit wolle Richter kein Buch schreiben. „Das war ja alles natürlich, aber bei der Horn-Linie, das sind viele kuriose Dinge passiert.“

Das Buch ist in Bad Bramstedt bei Buch & Medien erhältlich oder kann im Internet beispielsqweise bei Amazon bestellt werden. Günther Richter: Wahre Begebenheiten mit Schiffen, Seeleuten, Landratten und (Meer) mehr. Tredition Verlag Hamburg, 9.99 Euro im Paperback. ISBN: 978-7482-6973-1

Hier lesen Sie weitere Nachrichten aus dem Kreis Segeberg.

Moderner und umweltfreundlicher sollen ab 13. Dezember 2020 die Busse im Kreis Segeberg unterwegs sein, und öfter fahren. Stark ausgebaut wird etwa der Stadtverkehr in Kaltenkirchen, ein wenig in Bad Segeberg. Die Busse verfügen dann über Klimaanlagen, WLAN-Netz, Videoüberwachung und Farb-Monitore.

Gerrit Sponholz 06.09.2019

Der Preisdschungel für Bus- und Bahnreisende mit Schleswig-Holstein-Tarif und mit dem Tarif des Hamburger Verkehrsverbunds (HVV) könnte bald ein Ende haben. Die beiden Länder wollen zusammen mit Niedersachsen eine Art Tarifallianz schließen.

Gerrit Sponholz 06.09.2019

Die Polizeidirektion Bad Segeberg sucht mit Hochdruck die beiden Männer, die beim Werner Rennen auf dem Flugplatz Hartenholm eine 19-Jährige vergewaltigt haben. Am Donnerstag veröffentlichten die Ermittler zwei Phantombilder der Täter.

Nicole Scholmann 05.09.2019