Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Papiercontainer nur noch bis Ende März
Lokales Segeberg Papiercontainer nur noch bis Ende März
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:17 28.02.2019
Von Einar Behn
Die Altpapiercontainer im Maienbaß werden in den nächsten Tagen abgeholt. Die Altglasbehälter bleiben aber stehen. Quelle: Einar Behn
Anzeige
Bad Bramstedt

Der Wege-Zweckverband hatte sich bereits zum Ende des Jahres 2018 von den Altpapier-Container verabschiedet, die zusätzlich zu den blauen Tonnen noch in den Gemeinden standen. In Bad Bramstedt gibt es am Bauhof und im Maienbaß noch immer Papiercontainer.

Sie gehören dem Recycling-Unternehmen Brockmann in Nützen. Das hatte den Gemeinden angeboten, auf deren Rechnung für 8000 Euro im Jahr die Altpapier-Container weiter zu betreiben. Sie sind vor allem dann sinnvoll, wenn große Mengen Altpapier oder Kartons in den Haushalten anfallen, die nicht in die blauen Tonnen passen.

Anzeige

Doch im Kreis Segeberg wollte keine Gemeinde dieses Angebot annehmen. Bad Bramstedts damaliger Bürgermeister Hans-Jürgen Kütbach kam die Abschaffung aber zu plötzlich. Er vereinbarte mit Brockmann, dass die Container noch bis Ende März stehen bleiben. Die Kosten dafür trägt die Stadt.

Stadt will keine 8000 Euro im Jahr bezahlen

Nun musste der Umweltausschuss entscheiden, ob die Behälter auch in Bad Bramstedt betrieben werden. Der Ausschuss lehnte das aus Kostengründen einstimmig ab.

Nicole Scholmann 28.02.2019
Michael Stamp 28.02.2019