Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Auf den Spielplatz, fertig, los!
Lokales Segeberg Auf den Spielplatz, fertig, los!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:43 06.09.2018
Von Sylvana Lublow
Hier am Paustianring soll der neue Spielplatz entstehen. Bisher ist hier nur Grünland, auf dem die Einwohner des Stadtteils spazieren gehen können. Quelle: Sylvana Lublow
Anzeige
Bad Bramstedt

Auf der Sitzung des Ausschusses für Bau- und Verkehrsangelegenheiten am Montagabend gaben Bürgermeister Hans-Jürgen Kütbach und Bauamtsmitarbeiter Frank Duwe den Sachstand wieder: „Die Bestellung der Spielgeräte erfolgt noch in diesem Monat, nachdem wir zuvor Preise vergleichen haben“, so Kütbach. Mit einer Lieferzeit zwischen 16 und 18 Wochen sei aber zu rechnen. Die Ausschreibungen für die Landschaftsgestaltung und die Erdarbeiten laufen aktuell ebenfalls schon.

Ein kleiner Rodelberg entsteht

Eine kleine Änderung gab es seitens des zuständigen Ingenieursbüros aber noch am Entwurf: „Ein Wall wird etwas weiter nach Norden gezogen, um eine Ausmuldung zu erhalten“, erklärte Kütbach: „Dadurch gibt es eine Rodel-Möglichkeit.“

Anzeige

Im Frühling darf gespielt werden

Einem Baubeginn im Spätherbst stehe nichts mehr im Wege. „Es sei denn, es gibt Frost“, so Kütbach. Geplant ist aber, dass der Platz am Paustianring spätestens im Frühling bespielbar ist. Klettermöglichkeiten, Wipptiere, Schaukeln, Rutschen, Sandkiste, Bänke und Tische sowie Obstbäume sind geplant. Eine extra Beleuchtung, wie sie von der SPD im Mai vorgeschlagen wurde, soll es zunächst nicht geben. Kütbach: „Wir raten wegen ungebetener nächtlicher Besucher davon ab.“ Karin Steffens von der SPD, die den Vorschlag machte, lenkte ebenfalls ein: „Ich war vor Ort und denke, dass die Straßenlaterne dort ausreichend Licht gibt.“

„Unerfreulich ist, dass die Kosten immer noch bei über 200 000 Euro stehen“, so Kütbach. Aber die Finanzierung und was dabei in der Vergangenheit alles schief gelaufen ist, wird am kommenden Montag, 10. September, Thema in der Sitzung des Planungsausschusses sein.

Nicole Scholmann 05.09.2018
Nicole Scholmann 05.09.2018
Sylvana Lublow 05.09.2018