Autofahrer stirbt nach Unfall auf A7 bei Kaltenkirchen
Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Autofahrer stirbt nach Unfall auf A7
Lokales Segeberg Autofahrer stirbt nach Unfall auf A7
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 17.07.2019
Bei einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge auf der Autobahn A7 im Kreis Segeberg ist ein Autofahrer tödlich verunglückt.  Quelle: Armin Weigel/dpa/Symbolbild
Kaltenkirchen

Ein 49 Jahre alte Autofahrer ist bei einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge auf der Autobahn 7 im Kreis Segeberg ums Leben gekommen. Zwischen Henstedt-Ulzburg und Kaltenkirchen fuhr in der Nacht zum Mittwoch ein VW-Transporter beim Wechseln von der mittleren auf die rechte Spur gegen einen vor ihm fahrenden Kleinwagen, wie die Polizei mitteilte.

Führerschein beschlagnahmt

Das Auto wurde über die Außenleitplanke geschleudert, kollidierte mit einem Verkehrszeichen und blieb stehen. Der 49 Jahre alte Fahrer starb noch an der Unfallstelle.

Der 19 Jahre alte Fahrer des Transporter kam leicht verletzt in ein Krankenhaus. Die Polizei beschlagnahmte den Führerschein des 19-Jährigen. Alkohol spielte nach Angaben der Polizei keine Rolle. Die A7 war in Richtung Norden von 0.30 bis 2.40 Uhr gesperrt.

Von RND/dpa

Etliche Blitzer in Norderstedt, betrieben von Stadt, Kreis und Polizei, erfassen Raser, aber speichern nicht gerichtsfest Messdaten. Politiker fordern, die Anlagen stillzulegen. Die Kommunen weigern sich. Der Kreis Segeberg wartet nun auf ein angekündigtes Geräte-Update durch die Herstellerfirma Jenoptik.

Gerrit Sponholz 17.07.2019

Die örtliche CDU sucht in einer bundesweit erscheinenden Anzeige einen Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters in Henstedt-Ulzburg. Ende Mai 2020 endet die Amtszeit von Stefan Bauer, der als parteiloser Kandidat vor fast sechs Jahren angetreten war. Er will vermutlich erneut kandidieren.

Nicole Scholmann 16.07.2019
Segeberg Golfclub Bad Bramstedt - Clubhaus ist jetzt in Frauenhand

Das Clubhaus im Golfclub Bad Bramstedt hat eine neue Pächterin: Madalina Zinser hat das Restaurant übernommen. „Divino Ristorante“ heißt es ab sofort – und wird, wie schon zuvor, italienische Küche anbieten.

Sylvana Lublow 16.07.2019