Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Schulverband soll auch die JFS betreiben
Lokales Segeberg Schulverband soll auch die JFS betreiben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:59 03.07.2019
Von Anna Maria Persiehl
Die Jürgen-Fuhlendorf-Schule ist zurzeit ein städtisches Gymnasum. Quelle: Einar Behn
Anzeige
Bad Bramstedt

Die Jürgen-Fuhlendorf-Schule (JFS), die vor 111 Jahren als private höhere Schule gegründet worden war, hatte der Kreis Segeberg, Schulträger bis 2009, an die Stadt Bad Bramstedt übertragen. Eine Gesetzesänderung zwang die Stadt damals, die kostspielige Trägerschaft zu übernehmen. Mit Ausnahme von Großenaspe gehören alle anderen Schulen in der Stadt und im Amt Bad Bramstedt-Land dem Schulverband Bad Bramstedt, ein Zusammenschluss von Stadt sowie neun Gemeinden im Amt Bad Bramstedt-Land. 

CDU will nicht zwei Schulträger in der Stadt

Der Sprecher der CDU in der Stadtverordnetenversammlung, Stefan Brumm, hatte für seine Fraktion im städtischen Bildungsausschuss einen Antrag eingereicht, die Verwaltung mit einem Abwägungspapier zur Integration der JFS in den Schulverband zu beauftragen. Dies soll bis zur nächsten Sitzung des Gremiums vorliegen. Die CDU hebt dabei hervor, dass zwei Schulträger in der Stadt parallel arbeiteten. „Die CDU-Fraktion fragt sich, ob nicht aus bildungspolitischer und haushaltsrechtlicher Sicht zum Wohle der Schüler es sinnvoller ist, alle Schulen gemeinsam nur noch von einem Schulträger führen zu lassen“, schreibt Brumm in dem Antrag.

Anzeige

Schulverbandsumlage würde steigen

Einstimmig votierte der Ausschuss für den Antrag, die Verwaltung mit dem Abwägungspapier zu beauftragen. Abgewägt werden sollen darin vor allem die Kosten für die Umlandgemeinden. Sie bezahlen zurzeit Schulkostenbeiträge an Bad Bramstedt für jedes Kind aus ihrem Ort, das das städtische Gymnasium besucht. Diese würden entfallen, wenn die JFS in den Schulverband integriert wird. Allerdings würde dadurch die Verbandsumlage steigen, die alle Mitgliedsgemeinden bezahlen. 

Es wäre übrigens schon der zweite Versuch der Stadt, sich des Gymnasiums zu entledigen. Schon damals, als sie die Trägerschaft übernehmen musste, wollte Bad Bramstedt die JFS in den Schulverband integrieren. Die Umlandbürgermeister lehnten dankend ab.

Norbert Rochna 03.07.2019