Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg 30 teure Krippenplätze im Container
Lokales Segeberg 30 teure Krippenplätze im Container
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 04.02.2019
Von Einar Behn
Die Behelfskita in Holsatenallee soll nun für Krippenkinder genutzt werden. Quelle: Sylvana Lublow
Bad Bramstedt

Im letzten Jahr war bekannt geworden, dass Bad Bramstedt wieder eine erhebliche Versorgungslücke bei Kita-Plätzen hat, vor allem bei Krippenplätzen für Kinder unter drei Jahren. Die Stadt will dem mit dem Bau einer neuen Tagesstätte in der Nähe des Neubaugebietes südlich der Bimöhler Straße begegnen. Doch zunächst müssen dafür noch Grundstücksverhandlungen geführt werden, die Kita wird wohl erst 2020 zur Verfügung stehen. 

Zur Übergangslösung sollen die bereits vorhandenen Kita-Container in der Holsatenallee weiter genutzt werden. Sie waren im Herbst 2017 aufgestellt worden, als damals die Kita Arche abgerissen wurde. Mittlerweile gibt es eine neue Arche und die Container stehen leer. Bisher waren sie von Elementargruppen genutzt worden, also Kindern im Alter von über drei Jahren. Nun sollen die kleineren Krippenkinder einziehen. Dafür sind umfangreiche Umbauten erforderlich.

Haushaltsansatz wird um 28.000 Euro überschritten

Der Eigentümer der Container hat die Umbaukosten auf rund 16.000 Euro veranschlagt. Neues Mobiliar wird geschätzte 53.000 Euro kosten. Es soll später in der neuen Kita weiterverwendet werden. Für neue Teppiche, Verdunklungsvorhänge, damit die Kleinkinder schlafen können, und weiteres Inventar kommen noch weitere 9000 Euro hinzu. Da aber nur 50.000 Euro im Haushalt 2019 bereit stehen, musste die Stadtverordnetenversammlung nun eine Überschreitung von rund 28.000 Euro genehmigen, sechs Wochen, nachdem der Haushalt von der Versammlung genehmigt worden war. 

400.000 Euro Betriebskosten pro Jahr

Pro Jahr muss die Stadt voraussichtlich 400.000 Euro an Betriebskosten für die Container aufbringen. Darin enthalten sind 98.000 Euro Miete. Untergebracht werden können in der Behelfskita lediglich 30 Krippenkinder in drei Gruppen. Da sie auf dem Parkplatz der evangelischen Kindertagesstätte Holsatenallee steht, wird sie personell und organisatorisch auch an diese angegliedert. Mitte des Jahres sollen die umgestalteten Container bezogen werden können.

Segeberg Wechsel bei den Schützen - Ex-Vorsitzender wieder Chef der Gilde

Der Vorstand der Stadtvogelschützen in Bad Segeberg hat die Führungsriege der Gilde grundlegend umgestrickt. Überraschend hat der Schackendorfer Unternehmer Detlef Kuhnke nach knapp zwei Jahren wieder das Amt des I. Ältermanns übernommen. Auch zwei weitere wichtige Posten wurden neu vergeben.

Michael Stamp 03.02.2019

Die Wasserrettung soll möglicherweise demnächst unter das Brandschutzgesetz fallen. Vorbereitet sind Gemeinden und Wehren darauf bisher nicht. Jürgen Meynerts, Amtswehrführer im Amt Trave-Land, drängt: "Wir müssen ein Konzept haben." Es fehlt an Ausrüstung und Know-How bei den Ehrenamtlern.

02.02.2019
Segeberg Nützen/ Kaltenkirchen - 2,7 Hektar Wald abgeholzt

Umweltskandal durch Kahlschlag oder ganz legales Abholzen eines Waldes mit Knick, weil dort ein neuer Betrieb angesiedelt werden soll? Darüber wird zurzeit in Nützen und Kaltenkirchen heftig gestritten.

Klaus-Ulrich Tödter 01.02.2019