Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Drei Schüler verpassten die Abi-Prüfung
Lokales Segeberg Drei Schüler verpassten die Abi-Prüfung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:52 02.04.2019
Von Michael Stamp
An der Dahlmannschule in Bad Segeberg durften drei Schüler wegen fehlenden Impfschutzes gegen Masern nicht zum Abitur antreten. Quelle: Michael Stamp
Anzeige
Bad Segeberg

Insgesamt entspannt sich die Lage an dem Bad Segeberger Gymnasium. Am Freitag vergangener Woche hatte das Gesundheitsamt gemeldet, dass bei einem Dahlmannschüler die hoch ansteckende Krankheit diagnostiziert worden ist. Daraufhin wurden alle Schüler umgehend nach Hause geschickt. Am Montag durften nur diejenigen in die Schule, die ihren Impfschutz schriftlich belegen konnten.

Namen der Schüler wurden jetzt schnell abgehakt

Die Kontrollen am Dienstag gingen laut Konrektor Thorsten Glaser leichter von der Hand, da nicht mehr die Impfausweise aufwändig unter die Lupe genommen werden mussten. "Wir hatten die Namen der Schüler notiert und mussten jetzt nur noch die Liste abhaken", berichtet er.

Anzeige

Die Schüler des 12. Jahrgangs, die ihr schriftliches Abitur im jeweiligen Profilfach ablegten, wurden in den Altbau eingelassen; alle anderen Jahrgänge gingen durch die Pausenhalle. Mit Stempeln auf dem Handrücken konnten die Schüler im Gebäude nachweisen, dass sie durchgecheckt worden waren.

Nachgeschrieben wird das Abitur im Mai

Leider habe die Schule drei angehenden Abiturienten die Teilnahme an der Prüfung untersagen müssen, bedauert Glaser. Eine Schülerin sei noch am Eingang vorstellig geworden, die beiden anderen seien nach entsprechender Vorabinformation gar nicht erst gekommen. Da es im Mai ohnehin einen offiziellen Nachschreibe-Termin gebe, sei dies auch kein Problem, erklärt Glaser. Drei von 97 Prüflingen sei auch bei ganz normalen Erkrankungen eine normale Ausfallquote.

Am Dienstag fehlten nur noch 67 statt 151 Schüler

Während am Montag noch 151 der gut 750 Schüler gefehlt hatten, waren es am Dienstag nur noch 67. Dazu zählt auch eine ganze Klasse, die geschlossen daheim bleiben durfte. "Die Schüler hätten ausschließlich Vertretungsunterricht gehabt", sagt Glaser. "Das ergab keinen Sinn." Denn auch bei den Lehrern fehlen über ein Dutzend wegen unklarem Impfschutz oder definitiv nicht vorhandenen Antikörpern im Blut. Zudem sind zwei Pädagogen auf Chorfreizeit mit dem Unterstufenchor.

Jetzt gilt es nur noch, am Mittwoch den letzten Schultag vor den Osterferien rumzukriegen. "Danach ist der Spuk dann hoffentlich vorbei", erklärt der Konrektor. Sollte bis dahin kein neuer Masernfall an der Dahlmannschule auftreten, sei die kritische Zeitspanne für mögliche Ansteckungen vorüber.

Auch an der Theodor-Storm-Schule begannen die Kontrollen

Auch an der nahegelegenen Theodor-Storm-Schule mit ihren 250 Schülern nahm das Gesundheitsamt des Kreises Segeberg am Dienstag die Impfkontrollen vor. Dort lief das Prozedere ähnlich ab wie an der Dahlmannschule.

Michael Stamp 02.04.2019
Nicole Scholmann 02.04.2019
Einar Behn 02.04.2019