Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Bad Segeberger Feuerwehr warnt vor Waldbrandgefahr
Lokales Segeberg Bad Segeberger Feuerwehr warnt vor Waldbrandgefahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 02.05.2011
Bad Segeberg

Die Freiwillige Feuerwehr Bad Segeberg wies jedenfalls noch einmal darauf hin, dass zurzeit die Waldbrandstufe 5 besteht, die höchste in der Skala von 1 (sehr geringe Gefahr) bis 5 (sehr hohe Gefahr).  Gegen 16.40 Uhr am Sonntagnachmittag hatten sich Spaziergänger telefonisch im Feuerwehrhaus gemeldet und mitgeteilt, dass mitten in dem Waldstück noch die Reste eines Lagerfeuers glühen. Als die Einsatzkräfte bei der alten Försterei eintrafen, wurden sie von den Anrufern zur besagten Stelle geführt: „Über 200 Liter Wasser waren nötig, um die verlassenen Reste des illegalen Lagerfeuers zu löschen“, heißt es in einer Pressemitteilung der Bad Segeberger Ortswehr.

Solch ein Andrang dürfte in Bad Segeberg noch bei keiner Verhandlung über eine Räumungsklage geherrscht haben: Fast fünfzig Menschen drängten gestern Mittag in Saal 1 des Amtsgerichts - so viele, dass die mit Spannung erwartete Verhandlung kurzerhand in Saal 4 verlegt wurde, wo mehr Platz für Zuhörer ist. Eine Entscheidung bekamen sie allerdings nicht zu sehen. Bei der Klage der Stadt Bad Segeberg gegen die Betreiber des Jugendzentrums Hotel am Kalkberg (HaK) wird nun für Ende Mai ein Urteil erwartet.

14.04.2011

Der Karl-May-Virus geht wieder um. Jedes Jahr überfällt dieser seltsame Erreger selbst harte Kerle und gestandene Frauen - aber sie können nichts tun. Sie müssen einfach an den Bad Segeberger Kalkberg kommen, einen Bewerbungsbogen ausfüllen, in der Schlange stehen und hoffen, dass sie ausgewählt werden: aus 150 Bewerbern, die alle mit Winnetou und Old Shatterhand im Sommer auf der Bühne stehen wollen.

10.04.2011

Die Aktion war so gut gemeint - und jetzt müssen sich die Initiatoren jedoch Woche aufs Neue ärgern: Unbekannte Vandalen zerstören mit unschöner Regelmäßigkeit einige Holzdekorationen, die von Unternehmern in der Bad Segeberger Fußgängerzone aufgebaut worden sind.

07.04.2011