Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Beitragserhöhung nach 35 Jahren
Lokales Segeberg Beitragserhöhung nach 35 Jahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:16 23.02.2009
Henstedt-Ulzburg

Auf der Jahreshauptversammlung im Restaurant Scheelke wurde deshalb eine Beitragserhöhung beschlossen.

„Es ist die erste seit der Gründung der HHG vor 35 Jahren“, sagte Vorstandssprecher Ulf Pielke. Anfangs wurden 30 Mark pro Quartal verlangt, später 15 Euro. Ab Juli werden 25 Euro abgebucht.

Geld in Umlauf bringt die HHG dagegen unter anderem mit dem Weihnachtslotto „5 aus 36“. Seit mehr als 20 Jahren werden in der Vorweihnachtszeit Teilnahmekarten in Geschäften ausgelegt. Belohnt wurden alle Teilnehmer, die mindestens drei der kürzlich gezogenen 36 Zahlen richtig getippt hatten. Insgesamt 1000 Euro in Form von Einkaufsgutscheinen bei HHG-Mitgliedsfirmen wurden vergeben. Den Hauptgewinn, Gutscheine im Wert von 460 Euro, gewann die 72-jährige Seniorin Christa Hein aus Henstedt-Ulzburg. Insgesamt 10000 Weihnachtslottoscheine waren in zahlreichen HHG-Betrieben ausgelegt worden, rund 4000 Stück wurden ausgefüllt.

Warengutscheine im Wert von jeweils 60 Euro erhielten Heinz Kollmeier, Ulrich Mehrmann, Norbert Ecks, Marianne Scheelke, Sylvia Gleschmann, Heike Hauptmann (alle aus Henstedt-Ulzburg), Traute Schulz und Helmut Kröger (beide aus Wakendorf II) sowie Günter Tietgen aus Hemdingen im Kreis Pinneberg. In diesem Jahr soll das beliebten Gewinnspiels in der Adventszeit wieder starten.

Zuvor steht ein Ausflug auf dem HHG-Programm. Für Sonntag, 14. Juni, sind eine Tagestour nach Glückstadt mit Stadtführung und eine Fahrt in einem „Tidenkieker“-Flachbodenboot unter fachkundiger Begleitung eines Biologen auf die Elbinsel Pagensand geplant. Schon am Sonnabend, 18. April, startet in Kooperation mit der Henstedt-Ulzburger Volkshochschule ein Rhetorik-Seminar von 10 bis 17 Uhr im VHS-Seminarhaus an der Lindenstraße 93. Anmeldungen für beide Veranstaltungen sind unter Telefon 04193 / 5020191 oder per E-Mail

(info@hhg-hu.de) möglich. Zudem laufen bereits die Vorbereitungen für die tradionelle HHG-Messe. Die Leistungsschau regionaler Firma im Zwei-Jahres-Turnus soll am 5. und 6. Juni 2010 auf dem Beckersberggelände stattfinden. Voriges Jahr bei der zehnten HHG-Messe wurde mit 110 Ausstellern ein Rekord aufgestellt.

zwi/ach

Segeberg Fahnen auf Halbmast in Bramstedt und Trauer- bewältigung in der Schule Stadt trauert um tote Familie

Blumen und Kerzen vor dem Eingang des Hauses am Landweg in Bad Bramstedt erinnern seit dem Wochenende an das tragische Ende einer vierköpfigen Familie.

23.02.2009
Segeberg Geschäftsleitung der Segeberger Kliniken macht Kreis Segeberg für falsch verlegtes Rohr verantwortlich Ausgelaufenes Heizöl stammt aus dem Krankenhaus-Tank

Das Rätsel um die Ölverseuchung an der Seepromenade ist gelöst. Die Segeberger Kliniken räumen ein, dass das im Großen Segeberger See gefundene Heizöl aus dem Tank der Allgemeinen Klinik (AK) stammt. Die Geschäftsleitung der Kliniken macht jedoch den Vorbesitzer der Krankenhauses, den Kreis Segeberg, für ein falsch verlegtes Rohr verantwortlich. Rund 8000 Quadratmeter Seefläche sind von der Ölverschmutzung betroffen. Über zwei Dutzend Blesshühner mussten auf Grund massiver Verklebungen am Gefieder von Jägern erschossen werden oder sind von selbst verendet.

22.02.2009
Segeberg Feuerwehr, THW und Lübecker Spezialfirma waren stundenlang im Einsatz - 22 stark verschmutzte Blesshühner erschossen Dicker Ölfilm an der Seepromenade

Ein mysteriöser Ölunfall hielt gestern über Stunden mehrere Dutzend Rettungskräfte am Großen Segeberger See in Atem. Entlang der gesamten Promenade und noch ein Stück darüber hinaus schwamm ein dicker Ölfilm auf dem Wasser. 22 mit Öl verschmierte Blesshühner mussten von zwei Jägern getötet werden. Das Technische Hilfswerk errichtete, nachdem die Freiwillige Feuerwehr bereits ein Abwasserrohr mit einer Holzkonstruktion abgeschottet hatte, eine große Ölbarriere. Woher das Öl kam, konnte gestern trotz umfangreicher Ermittlungen nicht festgestellt werden.

22.02.2009