Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Bildungstreff nimmt Fahrt auf
Lokales Segeberg Bildungstreff nimmt Fahrt auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:17 20.02.2019
Von Sylvana Lublow
Simone Wichelmann (stehend) freut sich über die ehrenamtliche Arbeit des Ehepaars Hilgin und Georg Loger, die Kindern bei den Hausaufgaben helfen. Quelle: Sylvana Lublow
Kaltenkirchen

Seit Oktober haben sich acht neue Ehrenamtler gefunden, die sich für die Arbeit mit Flüchtlingen engagieren wollen. „Das ist beachtlich, der Trend geht eigentlich in die andere Richtung“, sagt Wichelmann. Vier freiwillige Helfer hatten zwischendurch aufgehört. So sind es jetzt 38 Flüchtlingslotsen, die sich in Kaltenkirchen engagieren. Einige von ihnen auch direkt im Bildungstreff. Zum Beispiel das Ehepaar Hilgin und Georg Loger, die einmal wöchentlich Hausaufgabenhilfe anbieten.

Im Deutschkurs für Frauen geht es nicht nur um die Sprache

Die Bildungstreff-Leiterin hat ein vielseitiges Programm zusammengestellt, das von Ehren- und Hauptamtlern bestritten wird. Dafür ist sie im Namen der Stadt Kooperationen mit der Stadtbücherei, der Diakonie und dem Frauentreffpunkt eingegangen. „Einmal im Monat bieten wir einen Filmabend für Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren an“, nennt Wichelmann ein Beispiel. 

Eine Veranstaltung liegt ihr aber besonders am Herzen: Der Deutschkurs nur für Frauen, der alle 14 Tage stattfindet, dafür aber drei Stunden dauert. Dieser wird von Karen Demuth vom Frauentreff geleitet. „Der Kurs richtet sich hauptsächlich an Frauen, die Kinder unter zwei Jahren haben, weil die noch nicht in die Krippe gehen und die Frauen dadurch kaum Kontakt zur Außenwelt haben“, erklärt Wichelmann. Dort werden frauenspezifische gesellschaftliche Themen wie Verhütung, Gleichstellung oder ein eigenes Konto behandelt. „Wobei auch die Sprache nicht zur kurz kommt“, sagt Wichelmann. Da zum ersten Termin gleich 20 Frauen kamen, wurde der Kurs aufgeteilt. Gleichzeitig gibt es für die Kinder der Frauen eine Betreuung durch eine Honorarkraft der Diakonie.

In den Bereichen Sprachen und Kreatives werden noch Angebote gesucht

„Der Bedarf ist groß, derzeit nutzten 40 Menschen unser Angebot, und das erst seit November“, staunt Wichelmann. Vor allem im Bereich Deutschunterricht könne es derzeit nicht genug Kurse geben. „Außerdem wäre es auch toll, wenn wir Englischunterricht anbieten könnten, das wird ja auch an Berufsschulen benötigt.“ Das es viele Analphabeten unter den Flüchtlingen gebe, sei es für sie besonders schwer, fremde Sprachen zu lernen. „Da brauchen wir dringend noch mehr Unterstützung.“

Aber auch im kreativen Bereich gibt es noch nicht viele Angebote. „Etwas Künstlerisches wäre toll“, sagt Wichelmann.

Dämpfer für die Wählergemeinschaft WHU in Henstedt-Ulzburg. Auf der Sitzung der Gemeindevertretung fielen ihre Kandidaten für die Ämter des 2. stellvertretenden Bürgervorstehers und 3.Vertreters des Bürgermeisters durch. Es fanden sich keine Mehrheiten. Bürgervorsteher wurde Henry Danielski (CDU).

Nicole Scholmann 20.02.2019

Die Evangelisch Kirche Bad Bramstedt wehrt sich gegen den Vorwurf, den Ausbau der traße Am Badesteig zu verhindern. Gemeinderat Stefan Dörksen erklärte, die Kirche werde nichts von ihrem Grundstück abtreten, solange die Stadt keine konkreten Zahlen zu den Ausbaubeiträgen auf den Tisch legt.

Einar Behn 20.02.2019

Noch sind die Pfarrstellen besetzt im Kirchenkreis Plön-Segeberg. Das wird sich in absehbarer Zeit jedoch ändern. Deshalb sollen die 35 Kirchengemeinden zu elf Kirchspielen zusammengefasst werden. Die Synode beschloss am Wochenende die ersten drei Kirchspiele. Doch längst sind nicht alle begeistert.

Klaus J. Harm 19.02.2019