Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Bürgerverein spendete für Kampf gegen Cannabis
Lokales Segeberg Bürgerverein spendete für Kampf gegen Cannabis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:43 26.10.2008
Kaltenkirchen/Oersdorf

Etwa zwei Millionen Bundesbürger rauchen regelmäßig Joints. Solch alarmierende Zahlen haben die Kaltenkirchener ATS-Suchtberatungsstelle des Landesvereins für Innere Mission auf den Plan gerufen. Bereits seit mehreren Jahren bieten die Mitarbeiter der Einrichtung ein spezielles Programm für Cannabiskonsumenten an, die den Weg aus der Abhängigkeit aus eigener Kraft nicht schaffen.

"Realize it", so der Arbeitstitel des Therapieprogramms, zielt darauf ab, den Abhängigen den Ausstieg aus ihrer Sucht zu erleichtern.

In ihrem Kampf gegen Cannabis ist die ATS auf Spenden angewiesen. Davon erfuhr auch der Vorstand des Bürgervereins Oersdorf und reagierte mit einer 600 Euro-Spende. Bei dem Geld handelt es sich um einen Teil des Erlöses des traditionellen Flohmarktes des Bürgervereins im September.

In diesem Jahr wurden in der Suchtberatungsstelle bislang gut 40 von Cannabis abhängige Frauen und Männer im Alter zwischen 14 bis 32 Jahren betreut.

ach

Segeberg Der ehemalige Bimöhler Luisenhof-Betreiber droht mit Hungerstreik für den Fall seiner Verhaftung Gericht erließ Haftbefehl gegen Peter Franke

Die Situation in dem vor knapp vier Jahren eröffneten Insolvenzverfahren über das Privatvermögen von Peter Franke, dem ehemaligen Betreiber des Pflegeheims Gut Luisenhof in Bimöhlen, spitzt sich zu: Gegen den 51-Jährigen, der seit fünf Jahren in der Schweiz lebt, hat das Amtsgericht Neumünster am 13. dieses Monats ein Haftbefehl erlassen. Der Hauptgrund für das Gericht: Der Schuldner Franke verstößt gegen seine Pflicht zu Auskünften. Am Montag, 27. Oktober, könnte sich entscheiden, ob Franke erst einmal hinter Gitter muss.

24.10.2008

Es mag abgedroschen klingen, aber die geplante Bebauung des Bahnhofsumfeldes in Kaltenkirchen wird zur unendlichen Geschichte, bei der es unentweg etwas Neues gibt.

24.10.2008
Segeberg Wahlstedts neuer Polizist Torben Breuß ist in der Stadt aufgewachsen Seine Pappenheimer kennt Wahlstedts neuer Polizist schon lange

Wenn nach einem Notruf irgendwo in Wahlstedt schnell ein Streifenwagen vor Ort sein soll, ist es gut, wenn gerade Torben Breuß im Dienst ist.

24.10.2008