Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Fast nonstop Musik
Lokales Segeberg Fast nonstop Musik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 03.07.2015
Von Einar Behn
Friseurmeisterin Christina Noglik kleidet die Schaufensterpuppe vor ihrem Salon am Bleeck immer themenorientiert. Derzeit trägt sie eine alte Uniform des BT-Orchesters. Quelle: Bernhard-Michael Domberg
Bad Bramstedt

Rund 1500 Musiker werden zum Internationalen Musikfest nach Bad Bramstedt kommen. Die ersten Konzerte sind schon am Freitag Nachmittag auf der Musikmeile auf dem Bürgerhof und dem Bleeck zu hören. Ab 16 Uhr spielt das Panik Orchestra Aspach-Le-Haut aus den Vogesen. Danach sind die Leißlinger Saalefinken und das Jugendblasorchester Drawsko zu hören. Offiziell eröffnet wird das Fest um 19 Uhr im Kurhaustheater mit dem 1. Europäischen Jugendorchester und dem Bramstedter BT-Orchester. Ein Höhepunkt ist auch das Serenadenkonzert auf der Schlosswiese (Beginn: 22.30 Uhr). Um Mitternacht gibt es ein großes Feuerwerk.

Am Sonnabend sollten Musikfreunde die Begrüßung der Nationen auf der Schlosswiese nicht versäumen (13.30 Uhr) - und am Sonntag den Festumzug durch die Stadt ab 14 Uhr. Bis Sonntagnacht ist fast nonstop Musik in der Stadt zu hören, vor allem auf der Musikmeile auf dem Bleeck und im Festzelt, wo es bis in die tiefe Nacht hoch her geht.

Segeberg Dahlmannschule Bad Segeberg 16 mit Einser-Note

Besser geht es einfach nicht: Mit der Traumnote 1,0 haben Ann-Kathrin Kahle und Juliane Willert ihre Abiturprüfung an der Dahlmannschule bestanden.

Michael Stamp 02.07.2015
Segeberg Richard-Hallmann-Schule Trappenkamp Alle kamen durch

„100 Prozent Erfolg“ meldete gestern Mittag Renate Holfter, Leiterin der Richard-Hallmann-Schule in Trappenkamp. Alle Abiturienten hatten die Hochschulprüfung der Gemeinschaftsschule bestanden. Auch von den anderen Schülern der Jahrgänge 9, 10 und 12 müsse niemand ohne Abschluss die Schule verlassen.

Detlef Dreessen 02.07.2015

Das im Juli 2012 eröffnete Haus der Sozialen Beratung am Flottkamp ist mittlerweile vielen Bürgern ein Begriff: Aber welche Institutionen dort im Einzelnen ansässig sind, wissen die wenigsten. Deshalb gibt es einmal pro Jahr einen Tag der offenen Tür, dieses Mal am Mittwoch, 8. Juli.

Isabelle Pantel 02.07.2015