Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Der erste Spargel ist schon da
Lokales Segeberg Der erste Spargel ist schon da
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:41 27.03.2019
Von Uwe Straehler-Pohl
Zusammen mit seinem Mitarbeiter, Attila Bodó (links) hat Christian Schäfer 15 von 150 Frühspargelreihen nach den ersten Spargeln abgesucht und ist fündig geworden. "Jetzt geht die Saison los", freut sich Schäfer. Quelle: Uwe Straehler-Pohl
Anzeige
Wiemersdorf

„Erst waren es nur zwei Köpfe, am nächsten Tag waren es schon ein paar mehr“, erzählt Schäfer. Das bedeute, dass bereits an diesem Sonntag der Hofladen geöffnet und mit dem ersten Spargelverkauf begonnen wird: „Solange der Vorrat reicht.“ 

Normalerweise rechnet Schäfer mit dem Beginn der Spargelsaison erst ab dem 10. bis 12. April, also knapp drei Wochen später. „Sobald der erste Spargel gefunden wird, kann davon ausgegangen werden, dass sich fünf Tage später die Ernte lohnt“, erklärt Christian Schäfer. Voraussetzung ist allerdings, dass an der Wurzel des Spargels mindestens eine Temperatur von sieben Grad Celsius herrscht. Diese misst Schäfer ständig. „Aktuell sind es in einer Tiefe von 40 Zentimetern an der Krone der Wurzel 11,8 Grad, also gute Voraussetzungen“, freut er sich.

Anzeige

Die Spargelernte verteilt sich jetzt besser

„Das absolut gute Wetter in der zweiten Februarwoche hat das Wachstum in diesem Jahr sehr begünstigt“, so Schäfer. Hinzu kommt, dass die 150 Reihen der frühen Sorte durch eine zweifache, wiederverwendbare Folie die Wärme deutlich besser hält, was auch zum guten Wachstum beiträgt. 

Zwar wird durch die frühe Ernte nicht mehr Spargel verkauft. Aber er verteilt sich dadurch besser. „Im vergangenen Jahr hatten wir das Problem, dass die frühe Sorte sehr spät kam, dafür aber die späte Sorte sehr früh wuchs. Damit hatten wir sehr viel Spargel auf einmal, statt über die ganze Saison verteilt.“

Spargelbauer muss nun Saisonkräfte finden

Für Spargelbauer Schäfer sind die ersten weißen Köpfe, die aus den Beeten gucken aber auch das Signal, planerisch umzudenken. So müssen die Arbeitskräfte, viele von ihnen kommen als Saisonkräfte aus Polen, angefordert werden. Außerdem sind die 13 Verkaufsstände vorzubereiten und in der Region aufzustellen. Und auch die Vorbereitungen für das Gastronomiezelt, das ab Sonnabend, 13. April, eröffnet wird, sind zu erledigen. 

Gunnar Müller 28.03.2019
Michael Stamp 27.03.2019
Gerrit Sponholz 27.03.2019