Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Balkontür aufgebrochen, Haus durchsucht
Lokales Segeberg Balkontür aufgebrochen, Haus durchsucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:28 09.10.2019
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
In Kaltenkirchen wurde in eine Wohnung eingebrochen. Quelle: Frank Rumpenhorst/dpa (Symbolfoto)
Kaltenkirchen

Laut Polizei wurde am Dienstag, 8. Oktober 2019, in ein Mehrfamilienhaus eingebrochen. Die bislang unbekannten Täter verschafften sich in der Ortelsburger Straße gewaltsam Zutritt zur Erdgeschosswohnung.

Sie hebelten zwischen 9.30 Uhr und 15:30 Uhr die Balkontür der Erdgeschosswohnung auf und durchsuchten die Räume nach Wertgegenständen. Ob etwas fehlt, steht derzeit noch nicht fest.

Die Kriminalpolizei Pinneberg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen. Wer zur benannten Zeit im Bereich der Ortelsburger Straße in Kaltenkirchen verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 04101-2020 bei den Ermittlern zu melden.

Lesen Sie auch: Zahl der Einbrüche in Schleswig-Holstein sinkt

Im Zentrum von Bad Bramstedt steht erneut ein altes Haus vor dem Abriss. Ein Bauunternehmer hat das Gebäude Maienbeeck 31 gekauft, um es abzureißen. Es steht zwar unter Denkmalschutz, doch ein Gutachten besagt, dass sich der frühere "Colonialwarenladen" in einem dramatisch schlechtem Zustand ist.

Einar Behn 08.10.2019

Am Donnerstag feiert der Zirkus Frank in Kaltenkirchen Premiere. Das Zelt ist auf dem Gelände des Ohland Parks zu finden. „Großen Dank sprechen wir dem Warenhaus-Leiter aus, dass wir hier unser Zelt aufbauen durften“, sagen Patrick Sperlich und Joschi Frank. Der Festplatz der Stadt ist zu teuer.

Nicole Scholmann 08.10.2019

Der Klimawandel hat auch die Freiwillige Feuerwehr Damsdorf eingeholt. Durch zwei heiße Sommer war etwa der Wasserspiegel der Tensfelder Au soweit gesunken, dass mit einem herkömmlichen Saugkorb kein Wasser aus dem Flüsschen zu pumpen war, ohne zugleich Luft anzusaugen. Eine neue Technik hilft.

Christian Detlof 08.10.2019