Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Feuer zerstört Wohnung am Bleeck
Lokales Segeberg Feuer zerstört Wohnung am Bleeck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:59 25.04.2019
Von Einar Behn
Qualm dringt aus dem Fenster der oberen Wohnung. Sie ist nicht mehr nutzbar. Quelle: Einar Behn
Bad Bramstedt

Ein Großaufgebot an Rettungskräften fuhr am Donnerstag gegen 15.30 Uhr in die Mühlenstraße, Ecke Bleeck. "Wir sahen schon bei der Anfahrt dichten Qualm aus der oberen Wohnung dringen", sagte Einsatzleiter Wilfried Ladewig. Betroffen war das Gebäude des griechischen Restaurants Meteora.

Aus bisher noch unbekannten Gründen hatte es in der Wohnung über dem Lokal angefangen zu brennen. Mit Atemschutzgeräten drangen Feuerwehrleute in das Gebäude an. "Wir mussten erst einmal sicherstellen, dass sich keine Personen mehr im Gebäude befanden", so Ladewig. Das war offenbar zunächst unklar, da ein Bewohner nicht auffindbar war. Doch der meldete sich dann aus Dortmund.

Feuer war schnell unter Kontrolle

Den Brand unter Kontrolle zu bringen, war für die Rettungsmannschaften aus Bad Bramstedt und Hitzhusen kein Problem. Nach einer halben Stunden war er aus. Mit Brecheisen lösten die Feuerwehrleute die Gipsplatten von den Dachwänden, um zu sehen, ob dahinter noch Glutnester sind.

Die Wohnung ist zurzeit nicht mehr nutzbar. Auch die darunter liegende Gaststätte wurde durch das Löschwasser geschädigt. Menschen kamen aber nicht zu Schaden. Die vorsorglich alarmierten Rettungssanitäter und Notärzte konnten ohne Patienten wieder abrücken. Zur Sachschadenshöhe lagen zunächst noch keine Angaben vor. Die Kripo wird nun die Brandursache ermitteln.

Mühlenstraße und Bleeck sind für die Aufräumarbeiten vorraussichtlich bis 18 Uhr gesperrt.

Bürgermeisterin Verena Jeske, die am heutigen Freitag ihren 40. Geburtstag feiert, macht Nägel mit Köpfen: Für die Stadtverwaltung werden drei neue Stellen ausgeschrieben. Besprochen und beschlossen wurden die Personalien im Hauptausschuss.

Sylvana Lublow 25.04.2019

Ein Autofahrer hat am Mittwochabend auf der A21 bei Schwissel zwei massive Rampen aus Metall verloren. Mehrere Autofahrer konnten nicht rechtzeitig ausweichen und überfuhren den Gegenstand auf Höhe der Gemeinde Schwissel. Drei Gefährte waren nach Polizeiangaben anschließend nicht mehr fahrbereit.

25.04.2019
Segeberg Bad Bramstedt und Drawsko - Partnerschaft auf dem Prüfstand

Dass Bürgermeisterin Verena Jeske in den politischen Gremien ihre Meinung kundtut, hat sie schon mehrmals gezeigt. In der Hauptausschusssitzung am Dienstag traf sie bei den Ausschussmitgliedern einen sensiblen Nerv: Jeske will die Städtepartnerschaft mit Drawsko-Pomorskie auf den Prüfstand stellen.

Sylvana Lublow 24.04.2019