Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Feuerwehr löscht brennendes Carport in Bad Segeberg
Lokales Segeberg Feuerwehr löscht brennendes Carport in Bad Segeberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:11 28.09.2019
Die Feuerwehr Bad Segeberg war mit insgesamt 36 Einsatzkräften vor Ort. Quelle: Patrick Pleul/ZB/dpa/Symbolbild
Bad Segeberg

Anrufer informierten am späten Freitagabend die Rettungsleitstelle Holstein über den Notruf 112, weil ein PKW samt Carport im Konrad-Adenauer-Ring Feuer gefangen hatten. Feuerwehr und Rettungswagen rückten zum Einsatzort aus.

„Dort wurde die Brandbekämpfung durch Trupps unter umluftunabhängigem Atemschutz mit je einem C-Rohr im Außenangriff eingeleitet“, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. „Um eine ausreichende Löschwasserversorgung zu gewährleisten, mussten die Einsatzkräfte eine Wasserversorgungsleitung von Hydranten zum Einsatzort mit B-Schläuchen verlegen.“

Wohnhaus nicht in Gefahr

Das Feuer habe dann schnell gelöscht werden können. Das benachbarte Wohnhaus stand circa 15 Meter entfernt und sei zur keiner Zeit in Gefahr gewesen.

Personen wurden nicht verletzt. Nach Abschluss der Nachlöscharbeiten und Kontrolle der Einsatzstelle mit einer Wärmebildkamera auf mögliche Glut- und Wärmenester übernahm die Polizei die weiteren Ermittlungen zur Brandursache, die bisher unklar ist.

Die Feuerwehr Bad Segeberg war mit insgesamt 36 Einsatzkräften vor Ort. Im Einsatz waren der Einsatzleiter vom Dienst, Sven Siever, außerdem ein Löschzug der Feuerwehr Bad Segeberg mit sieben Einsatzfahrzeugen und 36 Einsatzkräften und ein Rettungswagen der Rettungsdienstkooperation Schleswig-Holstein.

Von RND/kha

Es ist eine alte Tradition, aber sie zieht noch immer: Das alljährliche Laternelaufen der Segeberger Zeitung lockte am Freitagabend wieder etliche Hundert Kinder mit ihren Eltern in die Innenstadt.

Thorsten Beck 27.09.2019

Nach fast 16 Monaten in zwei Jahren und 10.000 Seemeilen (rund 18.500 Kilometer) hat der Bad Bramstedter Arved Fuchs (66) am Freitag mit seiner „Dagmar Aaen“ im Hamburger City-Sportboothafens fest gemacht. Klimawandel, Umweltverschmutzung und eine Havarie kennzeichneten die Expedition.

Einar Behn 27.09.2019
Segeberg Frontalzusammenstoß - Frau stirbt bei Verkehrsunfall

Bei einem Verkehrsunfall auf der B205 zwischen Neumünster und Rickling wurde eine Frau getötet. Am Freitag gegen 13.30 Uhr sind ein Pkw und ein Lkw in Höhe Kleinkummerfeld-Bahnhof frontal zusammengestoßen.

Gerrit Sponholz 27.09.2019