Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Reiter und Feuerwehrleute feiern
Lokales Segeberg Reiter und Feuerwehrleute feiern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 12.08.2019
Von Nicole Scholmann
Freuen sich auf den gemeinsamen Festtag am 17. August (von links): Birka Greve, Emily Kahl, Tobias Engelmann und Jan Daugardt. Quelle: Nicole Scholmann
Struvenhütten

Um 13 Uhr startet eine Rallye für Reiter und Radfahrer, zu der Interessierte sich anmelden sollten (Mail an info@reit-und-fahrverein-struvenhuetten.de). Gestartet wird ab dem Hof von Werner Pöhls an der Mühlenstraße 18 in Teams von drei Reitern oder bis zu vier Radfahrern. Die Strecke ist etwa neun Kilometer lang.

Kniffelige Aufgaben sind zu lösen

Unterwegs seien mehrere zum Teil kniffelige Aufgaben zu lösen, wie Birka Greve und Emily Kahl vom Reit- und Fahrverein verraten. Unter anderem muss hoch zu Ross Wäsche an eine Leine gehängt werden. Radfahrer erhalten ähnlich schwere Aufgaben. Die letzte Station findet am Feuerwehrhaus statt – dann ohne Pferde. Dort ist auch die Siegerehrung vorgesehen.

Die Freiwillige Feuerwehr freut sich, dass beide zusammen etwas auf die Beine stellen. „Wir haben uns gefragt, ob wir nicht zusammen etwas machen wollen“, berichtet Wehrführer Jan Daugardt. Gesagt, getan.

Party am Abend

Die Organisatoren wollen ab 19 Uhr bei der Party für alle am Feuerwehrhaus für Unterhaltung sorgen; „mit Speis und Trank“, wie es in der Einladung heißt. Gerade die Mitglieder der Feuerwehr wollen beim Jubiläumsfest für sich und ihre Arbeit werben. Neue Mitstreiter, ob aktive oder fördernde, seien immer willkommen. Auch die neu gegründete Jugendwehr hat laut Daugardt noch Kapazitäten frei.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In eine einzige Matschpiste hatte sich die Rennstrecke in Geschendorf verwandelt am Wochenende. Einige dachten schon ans Aufgeben beim 24-Stunden-Kettcar-Rennen. Die Sieger legten bei widrigen Bedingungen 323 Kilometer zurück.

Klaus J. Harm 11.08.2019

Eine Premiere feierte die Hartenholmer Kinder- und Jugend-Vertretung (KiJuVH) mit dem ersten Seifenkistenrinnen in ihrem Dorf. 17 Teilnehmer zwischen vier und 78 Jahren nahmen in sieben Fahrzeugen an dem Rennen auf der Straße Wiesendamm teil.

Birgit Panten 11.08.2019
Segeberg Dreiradrennen Altengörs - Mit Motorengeheul durch den Matsch

Es staubte, es röhrte und der Dreck spritzte. 30 Fahrer, darunter eine Frau, heizten am Sonnabend mit selbstgebauten motorisierten Dreirädern über einen Acker in Altengörs auf der Jagds nach der Bestzeit und den begehrten Wanderpokal des Dreirad-Rennens.

Gudrun Ehlers 11.08.2019