Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Frank Lütt wird Bürgermeister
Lokales Segeberg Frank Lütt wird Bürgermeister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:38 06.05.2019
Von Klaus-Ulrich Tödter
Frank Lütt wird neuer Bürgermeister in Hasenmoor und damit Nachfolger von Klaus-Wilhelm Schümann. Quelle: Klaus-Ulrich Tödter
Hasenmoor

Schümann hatte bereits vor langer Zeit angekündigt, seinen Posten Ende Mai abzugeben. „Im Juni habe ich 40-jährigen Hochzeitstag und werde in dem Monat auch 65. Ich denke, das ist der richtige Zeitpunkt, um nach 16 Jahren im Amt in Rente zu gehen“, sagt der Landwirt, der auch auf seinen Sitz in der Gemeindevertretung und alle weiteren politischen Ämter verzichtet. Bei der nächsten Gemeindevertretersitzung im kommenden Monat soll Lütt dann durch die Gemeindevertretung gewählt werden. Heino Burmeister soll erster stellvertretender Bürgermeister werden, Thore Lingstädt zweiter. Den Platz von Schümann in der Gemeindevertretung wird künftig Jan Springer einnehmen.

Lütt plant mit Beginn seiner Amtszeit im Dorfhaus ein Bürgermeisterbüro einzurichten, wo auch regelmäßig Sprechstunden stattfinden sollen. Darüber hinaus wird es ein sogenanntes Bürgertelefon geben.

Lütt verkauft beruflich von Mittwoch bis Sonnabend Fleisch und Käse auf Wochenmärkten in Hamburg, führt damit den Betrieb seines Vaters weiter. Mit seinen Eltern zog er bereits 1977 in das 720-Seelen-Dorf Hasenmoor, wo er 2003 sein Eigenheim errichtete, in dem er mit seiner Ehefrau und seinen zwei Söhnen lebt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Die kleine Johanna möchte aus dem Bällebad abgeholt werden“ – wenn demnächst Eltern diesen Anruf bekommen, müssen sie nicht mehr zu einem schwedischen Möbelhaus. Denn in der Kita „Arche Noah“ in Kaltenkirchen gibt es seit Kurzem für die 108 Kinder ein buntes Bällebad, das noch viel mehr kann.

Gunnar Müller 06.05.2019

Der Unfall am Sonntagnachmittag auf der B205 bei Rickling wurde nach ersten Ermittlungen von einem 89-Jährigen aus dem Kreis Stormarn verursacht. Das teilt die Polizei mit. Bei der Kollision mit einem Wohnwagengespann kam er ums Leben. Sieben Menschen in drei Fahrzeugen wurden schwer verletzt.

06.05.2019

Zu einem Frontalzusammenstoß mit drei Fahrzeugen kam es am Sonntagnachmittag auf der B205 bei Rickling. Sieben Menschen wurden verletzt, darunter auch zwei Kinder. Für einen 89-Jährigen aus dem Kreis Stormarn kam jede Hilfe zu spät, er starb. Die Frau des Mannes schwebt noch in Lebensgefahr.

05.05.2019