Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Fünf Verletzte bei schwerem Unfall
Lokales Segeberg Fünf Verletzte bei schwerem Unfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:31 30.09.2019
Von Gerrit Sponholz
Bei dem Unfall auf der B206 zwischen Wittenborn und Schafhaus (Gemeinde Bark) im Kreis Segeberg sind ein Pkw und ein Lkw zusammengestoßen. Quelle: Patrick Juschka - Kreisfeuerwehrverband Segeberg
Schafhaus

Sechs Rettungsfahrzeuge und ein Hubschrauber waren im Einsatz. Eine Fahrzeuginsassin war in einem Wagen eingeklemmt gewesen. Das teilten Silke Westphal von der Pressestelle der Polizeidirektion Bad Segeberg und Patrick Juschka, Pressesprecher des Kreisfeuerwehrverbandes Segeberg, mit.

Mit Auto auf Bankette geraten

Eine 26-Jährige aus dem Kreis Pinneberg fuhr mit einem Nissan Micra von Bad Bramstedt in Richtung Bad Segeberg. Aus bisher ungeklärten Gründen kam sie mit dem Auto nach rechts auf die Bankette. Der Wagen streifte einen Leitpfosten, geriet ins Schleudern und kollidierte mit einem Lkw, der entgegen kam. Es handelte sich um einen Sattelzug mit Tankwagenauflieger.

Wagen wurde herumgeschleudert

Der Micra wurde mehrfach herumgeschleudert und blieb auf der Bankette liegen. Die Fahrerin, eine 21-jährige Begleiterin aus Tornesch und eine 28-jährige Mitfahrerin aus Itzehoe wurden leicht verletzt.

Rettungshubschrauber im Einsatz

Schwere Verletzungen erlitt eine vierte Insassin. Sie ist 26 Jahre alt und aus Elmshorn. Sie musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden.

Der 41-jährige Lkw-Fahrer aus Meckelenburg-Vorpommern zog sich leichte Verletzungen zu. Die leicht Verletzten wurden in umliegende Kliniken gebracht.

45 Feuerwehrleute im Einsatz

Geholfen haben die Feuerwehren aus Bark, Todesfelde, Bockhorn und Hartenholm mit rund 45 Einsatzkräften. Die Unfallstelle war drei Stunden lang bis etwa 12.30 Uhr gesperrt. Der Sachschaden liegt bei 12000 Euro.

Lesen Sie weitere Nachrichten aus dem Kreis Segeberg.

Unfall auf B206 zwischen Schafhaus und Wittenborn (Kreis Segeberg)

Auch Bad Bramstedt will sich am „Einheitbuddeln“ anlässlich des Tages der deutschen Einheit am 3. Oktober beteiligen. 200 Bäume sollen gepflanzt werden. Da auch die Jürgen-Fuhlendorf-Schule bereits am Mittwoch eine solche Aktion plant, sollen die städtischen Bäume wohl erst später gesetzt werden.

Einar Behn 30.09.2019

Mit einem massiven Ausbauprogramm erweitert der Kreis Segeberg ab Ende 2020 in weiten Teilen den Busverkehr im Kreisgebiet. Rund eine Million Euro jährlich kosten die Maßnahmen. Der Kreistag stimmte mit deutlicher Mehrheit dem Programm zu.

Gerrit Sponholz 30.09.2019

Wem gehört das Cannabis: Eine Spaziergängerin hat am Freitagmittag gegen 13 Uhr neben einem Waldweg im Tangstedter Forst Marihuanapflanzen entdeckt und die Polizei verständigt. Nun suchen die Beamten nach dem Besitzer.

KN-online (Kieler Nachrichten) 30.09.2019