Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Opfer kommt aus Schackendorf
Lokales Segeberg Opfer kommt aus Schackendorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:07 03.11.2017
Von Thorsten Beck
Am Birkenweg, der die meiste Zeit parallel zur A21 (links hinter dem Knick) verläuft, wurde die Leiche der Frau gefunden. Bis in den Abend hinein wurden dort Spuren gesichert. Quelle: Thorsten Beck
Anzeige
Schackendorf

Nadine L. lebte mit Ehemann und Kind zur Miete in einem Mehrfamilienhaus an der Straße Altdorf. Nach SZ-Informationen war sie beim Landesverein für Innere Mission beschäftigt und arbeitete im Psychiatrischen Krankenhaus Rickling in der Pflege.

Derzeit hat die Kieler Kriminalpolizei, die die Ermittlungen nach Angaben von Sprecher Matthias Felsch "in alle Richtungen" führt, am Fundort der Leiche eine Hundertschaft zusammengezogen, die das gesamte Areal nach möglichen weiteren Spuren durchsuchen soll.

Anzeige

Bis in den späten Donnerstagabend hinein hatten Beamte rund um den nach bereits nach Hinweisen gefahndet. Die Frau war gegen Mittag mit komplett entblößtem Unterleib und einer Kopfverletzung entdeckt worden - von ihrem Ehemann, der sich auf die Suche nach ihr begeben hatte. Er soll seine Ehefrau bereits am Mittwochabend bei der Polizei als vermisst gemeldet haben.

Die Umstände des Todesfalls geben nach wie vor einige Rätsel auf. Die Schackendorferin soll den abgelegenen Weg, der parallel zur A21 bis zu einem Regenrückhaltebecken führt und in einer Sackgasse endet, des Öfteren zum Spazierengehen mit ihrem Hund genutzt haben.

Seit fünf Jahren gibt es die Freiwilligenbörse in Bad Bramstedt. Fünf Mitarbeiter bilden eine Art Arbeitsagentur für Ehrenamtler. Die Börse sucht Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren wollen. Das Angebot an freien Stellen überwiegt das der Bewerber bei Weitem.

Einar Behn 03.11.2017
Segeberg Mysteriöser Leichenfund Frau lag halbnackt in der Feldmark

Ein mysteriöser Todesfall beschäftigt die Kriminalpolizei: Eine Frau ist tot in der Feldmark gefunden worden, mit nacktem Unterkörper und einer offenbar tödlichen Kopfverletzung. Der Ehemann hat die Leiche selbst gefunden. Ob es sich um ein Sexualverbrechen handelt, steht noch nicht fest.

Thorsten Beck 03.11.2017

Gerhard Brors, langjähriger Bürgermeister der Gemeinde Oering, ehemaliger Amtsvorsteher und CDU-Gemeindevertreter, ist von allen kommunalpolitischen Ämtern zurückgetreten. Das bestätigten er am Donnerstag.

Lutz Timm 02.11.2017