Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Geldautomat in Bad Segeberg gesprengt
Lokales Segeberg Geldautomat in Bad Segeberg gesprengt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:49 11.09.2019
Von Michael Stamp
Der Geldautomat der Postbank in Bad Segeberg ist gesprengt worden. Das Gerät im linken Bereich des Vorraums ist betroffen. Den zweiten Automaten weiter rechts haben die Täter offenbar unberührt gelassen. Quelle: KN
Bad Segeberg

Vor Ort bot sich am Mittwochmorgen ein Bild der Verwüstung: Der Geldautomat im linken Teil des Vorraums wurde vollkommen zerstört. Der direkt daneben stehende Kontoauszugsdrucker wurde ebenfalls schwer beschädigt. Zahlreiche 10-Euro-Scheine lagen im Innenraum der Filiale an der Bahnhofstraße am Boden verstreut; die meisten erheblich verschmutzt - vor allem durch rote Flecken, die vermutlich von einer Farbpatrone stammen. Auf diese Weise werden Geldscheine auch bei Banküberfällen quasi unbrauchbar gemacht.

Bahnhofstraße in Bad Segeberg von der Polizei komplett gesperrt

Den zweiten Geldautomaten, der weiter rechts im Vorraum der Postbank steht, haben die Unbekannten unberührt gelassen. Die Kriminalpolizei sicherte bis gegen 8 Uhr am Morgen Spuren. Die Hamburger Straße war zu diesem Zweck komplett gesperrt worden. Polizeiwagen standen mitten auf der Fahrbahn. In weißen Overalls gingen die Kriminaltechniker ans Werk. Erfahrungsgemäß ist nun vor allem interessant, mit welchem Sprengstoff die Täter gearbeitet haben. Außerdem dürften sie gefilmt worden sein. Der Vorraum der Bank ist videoüberwacht.

Großfahndung mit Hubschrauber nach der Explosion

Noch in der Nacht hatte die Polizei unmittelbar nach der Explosion eine Großfahndung eingeleitet, an der laut Anwohnern auch ein Hubschrauber beteiligt war. Über die Höhe der mutmaßlichen Beute ist noch nichts bekannt; auch nicht über die Höhe des entstandenen Sachschadens. Er dürfte jedoch immens sein. Neben der gesamten Einrichtung und Technik wurden auch die Deckenverkleidung und mehrere Glasscheiben in Mitleidenschaft gezogen. Ein örtlicher Glasereibetrieb war am Morgen zur Stelle und begann mit dem Ersetzen eines zersplitterten Dachfensters.

Trotz einer sofort eingeleiteten Großfahndung, bei der auch ein Hubschrauber der Bundespolizei aus Bad Bramstedt eingesetzt wurde, konnten die Täter bis zum Nachmittag nicht ermittelt werden.

Weitere Nachrichten aus Segeberg finden Sie hier. 

Von Thorsten Beck und Michael Stamp

Große Verwüstungen wurden bei der Postbank angerichtet. Unbekannte Täter haben im Vorraum der Filiale an der Bahnhofstraße eine Explosion ausgelöst.

17 Grad Wasser-, 20 Grad Lufttemperatur. Die Bedingungen für den letzten Öffnungstag des idyllisch im Pinnautal gelegenen Alvesloher Freibades stimmten. Und so nahmen noch mehrere Gäste die Gelegenheit war, am letzten Freibad-Tag einige Runden zu schwimmen.

Klaus-Ulrich Tödter 10.09.2019

Der liebe Gott hat laut Bibel sechs Tage für die gesamte Schöpfung gebraucht. Jugendliche Vandalen hingegen benötigen oft gerade mal sechs Minuten, um den Schöpfungsgarten hinter der Marienkirche in Bad Segeberg gründlich zu verwüsten. Das ehren- und hauptamtliche Betreuerteam ist verzweifelt.

Michael Stamp 10.09.2019

Mit 451 Teilnehmern können die Veranstalter des Bramstedter Bückenlaufes zufrieden sein, denn der Run entlang der Auen soll keine Massenveranstaltung sein. Gestartet wurde die 15. Ausgabe beim Tennis- Clubhaus anstatt auf der Schlosswiese, weil die Ernst-Friedrich-Harm-Brücke noch immer fehlt.

09.09.2019