Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Großer Andrang, aber es gibt noch freie Plätze auf der HHG-Messe
Lokales Segeberg Großer Andrang, aber es gibt noch freie Plätze auf der HHG-Messe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 28.03.2012
Messeplanerin Doris Tachezy und HHG-Sprecher Ulf Pielke zeigten beim Ausstellertreffen im Restaurant Scheelke die neuen Werbebanner. Damit sollen Unternehmen und Hausbesitzer für das Großereignis unübersehbar werben. Quelle: sz
Henstedt-Ulzburg

„88 Firmen haben schon fest gebucht. Fast täglich kommen Anfragen. Es gibt im Zelt nur noch vier freie Plätze, draußen sind es einige mehr“, sagte Messe-Organisatorin Doris Tachezy beim jüngsten Informationsabend für Aussteller im Restaurant Scheelke. Sie rechnet mit mehr als hundert Ständen. Die Henstedt-Ulzburgerin plant die im Zwei-Jahres-Rhythmus terminierte HHG-Großveranstaltung nicht zum ersten Mal. Seit gut 20 Jahren bereitet die 67-Jährige die Messe vor, anfangs im Team, mittlerweile alleinverantwortlich.

Für die Messe haben sowohl ortsansässige Firmen als auch auswärtige Unternehmen gebucht. Dabei sind unter anderem Auto- und Fahrradhändler, Garten- und Landschaftsbauer, Heizungsinstallateure, Immobilienmakler, Banken, ein Reitsportgeschäft, ein Raumausstatter, die Segeberger Zeitung, Anbieter von Solar- und Sicherheitstechnik, Pflegedienste und Tischlereien. „Noch mehr Handwerksbetriebe wären gut. Ein Elektriker und ein Maler würden optimal zum Branchenmix passen“, sagte Doris Tachezy. An der Messe teilnehmen dürfen auch Firmen, die nicht der HHG angehören.

Mehr als 50 Aussteller waren zum Info-Abend gekommen und erhielten jeweils einen dicken Umschlag mit diversen Unterlagen. Zudem gab es Flyer und Plakate zum Mitnehmen, um damit im Kundenkreis auf die Messe hinzuweisen. Auch der HHG-Vorstand, der rund 200 Unternehmen aus Henstedt-Ulzburg und Umgebung vertritt, wird eine Werbeoffensive starten. Bis nach Lentföhrden, Sülfeld und Hartenholm sollen Plakattafeln aufgestellt werden.

Zum zweitägigen Messeprogramm soll wie bei früheren Veranstaltungen eine Tombola mit Hunderten Preisen gehören. Hauptgewinne waren unter anderem schon Fernseher und Fahrräder. „Derart attraktive Preise wird es auch in diesem Jahr geben“, versprach Organisatorin Tachezy. Die HHG-Messe wird am 2. Juni von 11 bis 18 Uhr und am 3. Juni von 10 bis 18 Uhr öffnen.

Segeberg Zweispurige Strecke frühestens Ende Juni fertig B206-Ausbau verzögert sich: Wieder Stausommer in Bad Segeberg ?

Mit dem zweispurigen Ausbau der B206 in Richtung Lübeck, der den häufigen Staus entgegenwirken soll, wird es so schnell nichts. Die knapp 35000 Besucher, die im Mai zu „Kult am Kalkberg“ und den beiden Konzerten mit Peter Maffay, Torfrock und Status Quo anrollen, werden statt dessen womöglich in eine Großbaustelle geraten.

Michael Stamp 28.03.2012

Wissen, wann man aufhören sollte: Diese Gabe ist nicht jedem Politiker gegeben. Bornhöveds Bürgermeisterin Helga Hauschildt dagegen teilte am Montag fröhlich mit, dass ihre Tage im Amt gezählt seien.

27.03.2012
Segeberg Bad Segeberg, Wahlstedt und Fehmarn schlossen Vergleich Thema „FehMare“ ist abgehakt

Zum „Showdown“ trafen sie sich am Dienstag an dem Ort, an dem das „FehMare“-Geschäft vor sechs Jahren ausgeheckt worden war: im Gebäude der Mittelzentrums-Holding (MZH) in Wahlstedt. Etliche Unterschriften wurden geleistet - und die Städte Bad Segeberg und Wahlstedt waren einen millionenschweren Klotz am Bein los: das Fehmarner Spaßbad „FehMare“.

Michael Stamp 27.03.2012