Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Statt Unterricht: Literatur mit Musik
Lokales Segeberg Statt Unterricht: Literatur mit Musik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:51 26.05.2018
Von Lutz Timm
Cellistin Andrea Esthera Kohonicz (links) und ihren sieben Mitspielern gelang es, die rund 200 Kisdorfer Grundschüler mit ihren Instrumenten von der Geschichte „Der Wind in den Weiden“ zu begeistern. Quelle: Lutz Timm
Anzeige
Kisdorf

Erzählerin und Schauspielerin Christina Dean gelang es spielend, die Kinder der Grundschule in ihren Bann zu ziehen. Mit vollem Körpereinsatz erzählte und spielte sie die Geschichte um vier unterschiedliche Freunde – ein Maulwurf, ein Dachs, eine Ratte und einen Kröterich – und deren ganz persönlichen Eigenheiten. Die Erzählung über das Entdecken der Welt, über Großherzigkeit, Mut, Überheblichkeit und Freundschaft hinterließ Eindruck bei den jungen Zuschauern.

Die musikalische Erzählung beeindruckte die Kinder

Die Musik zu der Geschichte stammt aus der Feder von Richard Birchall. Den acht Musikern der Hochschule für Musik und Theater Hamburg (Jakob Christoph Kuchenbuch, Qimeng Pan, Constantin Pritz, Antonia Grohmann, Mingxuan Xie, Carolin Wieler, Lukas Barmann, Andrea Esthera Kohonicz) gelang es dabei, Handlung und Stimmung mit virtuosem Einsatz zu vertonen.

Anzeige

„Das war ganz toll, besonders die verschiedenen Töne“, fand Linus (8) aus der zweiten Klasse. Der Inhalt der Geschichte hat ihm auch gut gefallen, erzählte der Schüler. Für ihn die Kernaussage: „Der Frosch hat die ganze Zeit angegeben. Das fanden die anderen Tiere nicht gut.“

Musiklehrerin Böker setzt auf positive Erfahrung

Auch Klassenkameras Johannes (8) zeigte sich begeistert, vor allem die Darstellung der Tiere mit den Instrumenten habe ihm gefallen. „Es ist schwer zu beschreiben, aber es war mit der Musik viel spannender“, sagte der Zweitklässler. Einmal habe er sich sogar richtig erschrocken als die Cellisten ganz plötzlich laut spielten.

Einig war sich die zweite Klasse von Musiklehrerin Maike Böker darin, dass die musikalische Geschichte ein voller Erfolg war und Lust aufs Musizieren macht. Böker war es auch, die die außerordentliche Unterrichtseinheit in die Wege leitete und die Erzählerin Dean mit den Musikern nach Kisdorf holte. Dabei habe sie „mit Glück“ noch einen Termin für die beliebte Aktion ergattert. Durch die positive Erfahrung mit den klassischen Instrumenten würden sich die Schüler viel besser auf die Musik einlassen können.

Segeberg Sexueller Missbrauch - Freiheitsstrafe auf Bewährung
25.05.2018
Gerrit Sponholz 25.05.2018
24.05.2018