Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Handtaschen-Klau in Henstedt-Ulzburg: Polizei sucht Dieb und Betrüger
Lokales Segeberg Handtaschen-Klau in Henstedt-Ulzburg: Polizei sucht Dieb und Betrüger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 15.05.2011
!!!1spaltig!!!

Zwischen dem 8. Mai 2009 und dem 12. Februar 2011 schlug er bei mehreren Großveranstaltungen in Schleswig-Holstein zu. Da die Polizei in Henstedt-Ulzburg zurzeit wöchentlich Handtaschendiebstähle registriert, ist auch im Kreis Segeberg Aufmerksamkeit geboten. Insgesamt hat der gesuchte Täter, der in drei Fällen von Überwachungskameras gefilmt wurde, bislang einen Schaden von mehreren Tausend Euro verursacht. Zeugenhinweise nimmt die Polizei zum Beispiel unter Telefon 04193 / 99130 entgegen.

In Henstedt-Ulzburg werden aktuell ein bis zwei Geldbörsendiebstähle pro Woche gemeldet. Alle Taten erfolgen nach demselben Muster. Der jüngste Fall ereignete sich am Donnerstag. Eine Henstedt-Ulzburgerin (43) kaufte in einem Geschäft an der Gutenbergstraße ein. Sie hatte ihre Geldbörse mit 110 Euro Bargeld und Scheckkarten in den Einkaufswagen gelegt. Noch im Markt bemerkte sie, dass diese plötzlich fehlte. Sie meldete der Marktleitung den Diebstahl, doch der Täter hatte das Geschäft bereits unerkannt verlassen.

Die Polizei rät Geschädigten, sofort den Notruf 110 zu wählen, wenn sie eine gerade erst geschehene Tat bemerken. So besteht eine Chance auf Ergreifung des Diebes. Gestohlene EC-Karten sollten schnellstmöglich gesperrt werden.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Segeberg 11000 Menschen feierten mit dem NDR den „Kult am Kalkberg“ - Der klassische deutsche Schlager hat inzwischen ausgedient - Viiiiiivaaaaaaaa Colooooniiiiiiaaaa!

Man brauchte schon fast eine Lupe, um unter den fetten Lettern „Kult am Kalkberg“ noch den Untertitel „Die Nacht des deutschen Schlagers“ lesen zu können. Das alte Motto der Open-Air-Fete des Norddeutschen Rundfunks hat ausgedient - und der klassische Schlager gleich mit. Von den acht Gruppen und Interpreten des Jahres 2011 stand niemand mehr für den Schlager aus seligen Hitparaden-Zeiten. Längst haben Stimmungs-Pop, Comedy und Oldies das Regiment übernommen.

08.05.2011

Wer auch immer am Wochenende im Wald in der Ihlheide verbotenerweise ein Lagerfeuer angezündet hatte - er war sich offenbar der Gefahr, die damit angesichts der aktuell großen Trockenheit verbunden ist, nicht bewusst.

02.05.2011

Solch ein Andrang dürfte in Bad Segeberg noch bei keiner Verhandlung über eine Räumungsklage geherrscht haben: Fast fünfzig Menschen drängten gestern Mittag in Saal 1 des Amtsgerichts - so viele, dass die mit Spannung erwartete Verhandlung kurzerhand in Saal 4 verlegt wurde, wo mehr Platz für Zuhörer ist. Eine Entscheidung bekamen sie allerdings nicht zu sehen. Bei der Klage der Stadt Bad Segeberg gegen die Betreiber des Jugendzentrums Hotel am Kalkberg (HaK) wird nun für Ende Mai ein Urteil erwartet.

14.04.2011