Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Konny und Andi wollen es kesseln lassen
Lokales Segeberg Konny und Andi wollen es kesseln lassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:49 12.06.2019
Von Sylvana Lublow
Holger "Holgi" Henzel, Konny Reimann und seine Frau Manu, Brösels Ehefrau Petra Feldmann, Andi Feldmann (stehend von links) und Rötger "Brösel" Feldmann präsentierten auf der Pressekonferenz den Siegergürtel für das Werner Rennen 2019. Quelle: Sylvana Lublow
Hartenholm/ Hasenmoor

Nach der eher unfreiwillig großen Veranstaltung 1988 und der Revanche zwischen Comic-Zeichner Rötger "Brösel" Feldmann und dem Kieler Kneipenwirt Holger "Holgi" Henze im vergangenen Jahr wird es vom 29. August bis 1. September erneut ein "Werner Rennen" am Flugplatz Hartenholm (Kreis Segeberg) geben. Nichts weniger als "Europas größtes Motorsport-Festival" streben die Veranstalter an. "Wir sind stolz und froh, dass wir wieder hier sein dürfen. Allen hat es letztes Jahr gefallen und auch in diesem Jahr haben wir wieder ausgefallene Sachen geplant", erklärte Mit-Organisator Holger Hübner am Mittwoch auf der Pressekonferenz im Hangar auf dem Flugplatz.

Konny und Andi: Die neuen Kontrahenten

Nachdem Konny Reimann 2018 als Besucher das Rennen zwischen Brösel und Holgi sah, habe er mit der Aussage "So'n buckliges Rennen kann ich auch fahren" seinen Mund wohl etwas zu voll genommen. "Das hat der Spacken hinter mir gehört", sagt Reimann und meint damit Brösels Bruder Andi Feldmann. Damit war dann alles klar. Andi Feldmann, der übrigens die Stimme von "Meister Röhrich" in den Werner-Filmen ist, hat Konny daraufhin zum Duell herausgefordert.

So wird das Werner Rennen 2019 - Große Pressekonferenz am Mittwoch in Hartenholm.

Das Rennen der beiden wird am Veranstaltungs-Sonnabend gegen 16 oder 17 Uhr stattfinden. Konny Reimann, der mittlerweile auf Hawaii lebt, hat sich dort auch schon ein passendes Vehikel besorgt: einen Chevy Chevelle aus den 1070er-Jahren. "Der hat 500 PS und wiegt 3,5 Tonnen. Das ist ein Surfmobil und sieht einfach nur cool aus", beschrieb Conny seinen Rennwagen, den er nach dem Rennen für den guten Zweck versteigern will. Bei Andi sieht es an Fahrzeugfront noch nicht so optimal aus.

Seine Wahl fiel aus ein altes Rennauto aus den USA, das 1932 gebaut und Jahre später von einem Autoliebhaber "zerbastelt" wurde. "Das muss jetzt nach den alten Plänen noch mal ganz neu aufgebaut werden, aber das ist noch ein langer Weg."

Der Motorsport auf dem Flugplatz Hartenholm: Von Speed Track bis Stockcar

Mittelpunkt des Festivals soll auf jeden Fall der Motorsport sein. Rund 4000 Motorsportler werden erwarten, 500 mehr als in 2018. "Wir haben auch eine neue Rennstrecke, einen Speed Track, auf der etwa 100 Super Moto Fahrer in verschiedenen Klassen an den Start gehen", informierte Projektleiter Bastian Ohrtmann. Mofa-Cup, Autocrosser, Traktor Pulling, Motocross und Stockcar-Rennen: "Die Besucher können sich auf einen bunten Mix und spannende Rennen freuen", versprach Holger Hübner.

Stars und Sternchen auf den Bühnen

Mit Boss Hoss, Scooter, Böhse Onkelz und der 80er-Jahre-Ikone Kim Wilde haben die Veranstalter wieder gute Namen für das Musikprogramm geholt. Die Böhsen Onkelz seien große Motorsport-Fans und haben eine  besondere Beziehung zum Werner Rennen, erklärte Hübner: "Der fünfte Böhse Onkel war Thomas Hess, der bei der Band für die Technik verantwortlich war. Und er war auch der Sicherheitschef des ersten Werner Rennens 1988."

Hier sehen Sie Bilder von Bands, die beim Werner-Rennen 2019 in Hartenholm auftreten.

Neben den Stars treten auch etliche lokale Bands auf, wie zum Beispiel Blaas of Glory, Skyline, Eisbrecher oder The Bones.

Die Logistik beim Werner-Rennen 2019

Statt vier wird es in diesem Jahr nur drei Bühnen geben. "Wir haben dazu gelernt und das Programm etwas entzerrt, so dass der Motorsport voll auf seine Kosten kommt", sagt Bastian Ohrtmann. Das Veranstaltungsgelände wird komplett auf die nördliche Seite der B206 verlegt, so dass die Bundesstraße dieses mal nicht gesperrt werden muss. Es werde auch nur halb so viele Verkehrsschilder geben wie im letzten Jahr. Direkte Anlieger dürfen die Veranstaltung kostenlos besuchen. Über weitere Einschränkungen und Sicherheitsvorkehrungen informieren die Veranstalter am Montagabend auf einer Einwohnerversammlung vor Ort.

Und zuletzt....

Auch die "alten" Kontrahenten Brösel und Holgi werden dabei sein. Brösel, Sieger des letzten Rennens, wird natürlich seinem Bruder Andi die Daumen drücken: "Er muss die Ehre der Familie hochhalten." Holgi ist sich noch nicht so sicher: "Dafür weiß ich zu wenig über die Autos. Das ist ja keine Sache des Herzens, sondern der Technik."

Die Kaaten für das Werner-Rennen 2019

Tickets für die drei vollen Veranstaltungstage inklusive Camping kosten 159 Euro. Neu sind Tagestickets, die Preise liegen zwischen 29,50 und 69,50 Euro. Vorverkauf unter www.werner-rennen.de.

Werner-Rennen in Zahlen

Das Werner Rennen 2018:

  • Auf 150 Hektar wurde gezeltet.
  • Das Festival-Infield war 80000 Quadratmeter groß.
  • 45000 Besucher kamen zum Werner Rennen, die besuchten 500 Mobiltoiletten, 350 Metal-Mobile-WCs, 100 Miet-WCs und 6 behindertengerechte WC-Container. Erfrischt wurde sich unter 300 Duschen und 200 Waschplätzen.
  • Es gab 20 Trinkwasserstationen.
  • Die Besucher hinterließen 400 Tonnen Müll, aßen und tranken an 100 Food- und Gastronomieständen.
  • Der Bühnenaufbau dauerte sieben, der Abbau fünf Tage.
  • 1800 Sicherheitsleute sorgten für Ordnung, 285 DRK Sanitäter waren vier Tage lang im Einsatz.
  • Über 90 Bands spielten auf vier Bühnen.
  • Teilgenommen an dem Spektakel haben 35000 Camper, 3500 Motorsportler, 1500 Künstler und 5000 Anlieger.
Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Kommunalpolitik in Henstedt-Ulzburg ist sauer über die Vorgänge im Wege-Zweckverband (WZV) und fordert, dass der Bericht des Gemeindeprüfungsamtes des Kreises Segeberg veröffentlicht wird. Darin werden die Geschäftsabläufe des WZV kritisiert.

Nicole Scholmann 12.06.2019

Knapp eine Million Euro stehen im Haushalt 2019 zur Verfügung, um die Sportstätten des Vereins Fetihspor zu sanieren. Diese Maßnahmen gehören zum Sportstättenentwicklungskonzept der Stadt Kaltenkirchen.

Sylvana Lublow 11.06.2019

Die Dahlmannschule in Bad Segeberg wird noch ein paar Monate länger auf eine neue Schulleitung warten müssen. Wie das Kieler Bildungsministerium am Dienstag auf Anfrage von KN-online erklärte, wurde vom Schulleiterwahlausschuss im ersten Anlauf keiner der beiden Bewerber gewählt.

Thorsten Beck 11.06.2019