Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Fluglärm ärgert die Rhener
Lokales Segeberg Fluglärm ärgert die Rhener
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:23 14.05.2019
Von Nicole Scholmann
Startende und landende Flugzeuge machen Lärm. Darüber ärgern sich Henstedt-Ulzburger - vor allem im Ortsteil Rhen. Quelle: Patrick Pleul
Henstedt-Ulzburg

„Die Flugrouten haben und werden sich nicht ändern“, erklärte der Experte im Umweltausschuss am Montagabend. Der CDU-Fraktion, und dort speziell Elisabeth von Bressensdorf, liegt seit langem eine Entlastung des Flugraumes vor allem über dem Ortsteil Rhen am Herzen. Von Bressensdorf nutzte den Besuch von Schmidt, um intensiv bei ihm nachzufragen und zu bohren.

Die Zahlen von 2015 und 2018 verglichen

Im September 2015 war auf Initiative der damaligen stellvertretenden Bürgermeisterin von Bressensdorf eine mobile Messstation am Friedrich-Hebbel-Ring aufgestellt worden. Dabei ergaben sich – so die CDU – zahlreiche Überschreitungen der Grenzwerte. Seit Sommer vergangenen Jahres gab es erneut vermehrt Beschwerden von Bewohnern der Straße Immbarg, führte die Christdemokratin aus und forderte einen Vergleich der Zahlen aus 2015 und 2018.

Nach Auskunft von Schmidt sind vor vier Jahren im Durchschnitt 429 Anflüge im Monat über den Bereich der Großgemeinde geflogen worden, im vergangenen Jahr durchschnittlich 418. Abflüge über Henstedt-Ulzburg verzeichnet der Flughafen für 2015 im Schnitt 1602 pro Monat zu 1554 im vergangenen Jahr. „Es gibt keine Erhöhung der Flugbewegungen“, betonte Schmidt. Zudem seien modernere Flugzeugtypen leiser als alte Maschinen. Messtationen gibt es unter anderem in Quickborn-Heide und an der Grundschule Harkshörn in Norderstedt.

Schubrücknahme in größerer Höhe

Weiter gebe die Flughafenleitung den Piloten mit auf den Weg, die geräuschvolle Schubrücknahme (Cutback) beim Starten erst in 1500 Fuß Höhe und nicht in 1000 Fuß Höhe einzuleiten. Das Längenmaß ein Fuß entspricht 0,3 Meter. Zurzeit, so Axel Schmidt, würden tatsächlich mehr Flugzeuge die Route über Henstedt-Ulzburg nutzen, da eine Start-/Landebahn gerade saniert werde.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Wahlurne steht in Bad Segeberg bereit. Wer nicht volljährig ist und dennoch seine Meinung zur Zusammensetzung des Parlaments der Europäischen Union sagen möchte, hat dazu am Freitag, 17. Mai, im WortOrt an der Oldesloer Straße 20 Gelegenheit. Dort findet ein Teil der europaweiten U18-Wahl teil.

Michael Stamp 14.05.2019

Ein 81 Jahre alter Autofahrer hat sich bei einem Unfall in Klein Rönnau schwere Verletztungen zugezogen. Er kam am Montagabend mit seinem Wagen von der B 432 ab, touchierte einen Baum und überschlug sich. Eine entgegenkommende Autofahrerin konnte einen Zusammenprall nach Polizeiangaben verhindern.

14.05.2019
Segeberg Franz-Claudius-Schule - Eltern auf Probe

Die Nacht ist kurz, das Baby schreit, morgens muss man früh wieder in die Schule und Tanzengehen als junge Mutter ist auch ein Problem. Schüler der 9. Klasse der Franz-Claudius-Schule in Bad Segeberg haben vier Tage lang ein bisschen in das Leben junger Eltern hinein geschnuppert.

Detlef Dreessen 14.05.2019