Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Kommune bildet Erzieher aus
Lokales Segeberg Kommune bildet Erzieher aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 30.03.2019
Von Nicole Scholmann
Foto: Henstedt-Ulzburg bildet nun eigene Erzieher aus und wirkt so dem Fachkräftemangel entgegen.
Henstedt-Ulzburg bildet nun eigene Erzieher aus und wirkt so dem Fachkräftemangel entgegen. Quelle: Monika Skolimowska
Anzeige
Henstedt-Ulzburg

In Leben gerufen wurde hierfür die Praxisintegrierte Ausbildung (PiA) zum staatlich anerkannten Erzieher. „Das PiA-Projekt ist ein weiterer Baustein, mit dem wir den Personalengpässen im Erziehungsbereich aktiv entgegenwirken“, sagt Mathias Schilling, pädagogischer Leiter des Kita-Eigenbetriebs.

PiA ist ein Pilotprojekt. Nach Abschluss des ersten Jahrgangs soll eine Bewertung erfolgen. Die dreijährige Praxisintegrierte Ausbildung richtet sich vor allem an Bewerber, die bereits berufliche Erfahrungen aus anderen Bereichen mitbringen und über 18 Jahre alt sind. Die erste Klasse mit 25 Plätzen für die angehenden Erzieher startet am 1. August.

Sechs Pläzue in Henstedt-Ulzburg

Die Ausbildung beinhaltet einen schulischen Anteil von Montag bis Mittwoch, der im BBZ Norderstedt stattfindet. Donnerstags und freitags sammeln die Schüler praktische Erfahrungen direkt in den Kitas. Den Einrichtungen des Eigenbetriebs stehen sechs PiA-Ausbildungsplätze zur Verfügung. Die Auszubildenden erhalten ein Ausbildungsentgelt.

Die Bewerbungsgespräche für die Ausbildungsplätze mit Praxisanteil in Henstedt-Ulzburg haben bereits stattgefunden. Aktuell finden Hospitationen der Anwärter in den Betreuungseinrichtungen statt.

Sylvana Lublow 30.03.2019
Nicole Scholmann 30.03.2019
Gunnar Müller 30.03.2019