Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Im Gasthof soll wieder Leben einkehren
Lokales Segeberg Im Gasthof soll wieder Leben einkehren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:44 12.02.2019
Von Sylvana Lublow
Foto: Mitarbeiter Oliver Gürsch mit seinem Hund Dexter, der sich im Gasthof schon sehr wohl fühlt. Tiere sind dort auch willkommen.
Mitarbeiter Oliver Gürsch mit seinem Hund Dexter, der sich im Gasthof schon sehr wohl fühlt. Tiere sind dort auch willkommen. Quelle: Sylvana Lublow
Anzeige
Nützen

Bis vor ein paar Jahren hieß der Landgasthof noch „Thietje’s Gasthof“.  Zuletzt verpachtete der Besitzer den Gasthof an einen Außenstehenden, der unter dem Namen „Gasthof San Matteo“ ein italienisches Restaurant führte – allerdings nicht einmal ein Jahr lang. 

Gasthof soll geselliger Dorfmittelpunkt werden

Jetzt soll alles anders werden. Die neue Pächterin heißt Jennifer Wreth, sie ist auch die Geschäftsführerin. Ihre rechte Hand ist Oliver Gürsch.  Mit dem Traditionsgasthof habe er viel vor, verrät Gürsch: „Wir wollen den großen Saal wiederbeleben, mit Mottopartys und Familienfeiern jeder Art.“ Vor allem die Einheimischen sollen wieder einen geselligen Dorfmittelpunkt erhalten. Zum Betrieb gehört auch eine Pension mit neun Zimmern. „Wir hatten schon einige Gäste und bekommen Anfragen“, sagt Gürsch. Drei Zimmer liegen im Erdgeschoss, die restlichen in der oberen Etage. Hier will die neue Pächterin künftig investieren.  So nach und nach sollen auch die anderen Räumlichkeiten verschönert werden. In Teilen gibt es schon neuen Bodenbelag.

Frühstücksangebot wird noch nicht so gut angenommen

Um den Gasthof zu beleben, wird auf Vorbestellung Frühstück angeboten und sonntags Brunch. „Außerdem gibt es bei uns jeden Sonntag Tatort-Abende, da können die Gäste gemeinsam bei Bier und Snacks rätseln, wer der Täter ist.“ Zu diesem Zweck hängt im Barbereich schon ein überdimensionaler Flachbildschirm. Auch Fußball könne dort gemeinsam geguckt werden. 

Der große Festsaal, rustikal mit Holzboden und Fachwerk, hat eine neue Beleuchtungsanlage bekommen und wurde verdunkelt. „Mehr wollen wir nicht verändern, es soll nicht Schickimicki werden.“ 

In den kommenden Wochen schon soll es eine Faschingsparty für Kinder geben.

Neun Festangestellte arbeiten derzeit im Gasthof, vom Zimmermädchen bis zum Koch. Jetzt hoffen die neuen Betreiber, dass der Gasthof wieder kräftig belebt wird. Auch das Restaurant kann täglich von 17 bis 22 Uhr besucht werden.

Einar Behn 12.02.2019
Segeberg BBZ-Schüler fragten nach - Perspektiven für die Kurhausstraße
Detlef Dreessen 12.02.2019
Sylvana Lublow 12.02.2019