Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Herr Bekeris sucht eine Familie
Lokales Segeberg Herr Bekeris sucht eine Familie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:39 31.01.2019
Von Gunnar Müller
Juris Bekeris sucht eine Familie, die eine Gastschülerin aus Lettland aufnehmen möchte. Mehrfach hat er seine frühere Heimat besucht. Quelle: Gunnar Müller
Anzeige
Kaltenkirchen

Der Kattendorfer habe viel Glück in seinem Leben gehabt, eine erfüllende Arbeit, eine große Familie. Davon möchte er etwas zurückgeben und kümmert sich seit Jahrzehnten um den Austausch mit Lettland. Aktuell sucht er eine Gastfamilie, die im März für vier Wochen eine 16-jährige Schülerin aus Plavinas in Lettland aufnehmen können.

Bekeris Familie floh aus Lettland

Die Suche von Juris Bekeris nach einer Familie lässt sich nicht ohne seine eigene Geschichte erzählen. 1943, mitten im Zweiten Weltkrieg, wird er in Riga geboren. „Die Russen standen schon hundert Meter vor unserem Hof.“ Nur durch Zufall zogen sich diese vor der deutschen Wehrmacht zurück. Bekeris Familie war vermögend, begütert in Lettland. Ein Jahr später flohen seine Eltern mit ihm über Gotenhafen nach Schleswig-Holstein. „Meine Eltern sprachen Lettisch mit mir und ich antwortete auf Deutsch.“

Anzeige

Hilfspakete nach und Gastschüler aus Lettland

Juris Bekeris studierte Mathematik und Sport, war zuletzt fast 30 Jahre Lehrer und Schulleiter an der Geschwister-Scholl-Schule. Nach dem Fall des Eisernen Vorhangs begann er, mithilfe seiner Kollegen, der Hausmeister und Sekretärinnen, Hilfs-Pakettransporte nach Lettland zu organisieren, in manchen Jahren 400 bis 500 Pakete, so Bekeris. 2002 dann kam die erste lettische Schülerin zu Besuch nach Kaltenkirchen und seitdem jedes Jahr ein oder zwei Schüler.

Gastfamilie und Schülerin profieren beide

Da die Lettin im März das Gymnasium in Kaltenkirchen besuchen wird, wäre es gut, so der ehemalige Schulleiter, wenn die Gastfamilie in oder um Kaltenkirchen wohnt. Wichtig ist Bekeris, dass die Gastschüler einen Einblick in den Alltag einer Familie in Deutschland bekommen, einen Eindruck von Land und Leuten. „In der Regel nehmen wir nur Schüler mit Deutsch- oder sehr guten Englisch-Kenntnissen in das Programm.“ Aber niemand solle sich „kirre“ oder zu viele Umstände machen lassen, vieles regele sich von selbst. Und letztlich bekommen auch Gastfamilien durch den Austausch einen Eindruck in ein faszinierendes Land an der Ostsee.

Kontaktdaten für eine Gastfamilie

Interessierte Familien können sich an Juris Bekeris unter 04191/ 4354 oder bei Reinhard Rodemund unter 04191/ 3001 melden.

Hier finden sie den Weltbummler-Blog mit vielen tollen Austausch-Geschichten.

Und hier gibt es weitere Nachrichten aus dem Kreis Segeberg.

Detlef Dreessen 31.01.2019
31.01.2019