Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Kalkbergschau in der Reithalle
Lokales Segeberg Kalkbergschau in der Reithalle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:31 07.01.2019
Zum zweiten Mal fand die Kalkberg-Schau des Rassegeflügelzuchtvereins Bad Segeberg in der Reithalle in Negernbötel-Rützenhagen statt. Quelle: Klaus J. Harm
Negernbötel

Viele Jahre lang hatte die große Kalkbergschau zum Jahreswechsel in der Mehrzweckhalle des Städtischen Gymnasiums stattgefunden. Erst der schwere Wasserschaden mit der anschließenden monatelangen Sperrung hatte den Verein gezwungen, nach einer Alternative zu suchen. Der Reiterhof Rützenhagen in Negernbötel hat sich als solche bewährt.

450 Tiere präsentiert

Rund 450 Hühner, Tauben und Entenvögel präsentierten sich dem Laien- und Fachpublikum dort zwei Tage lang am Wochenende. Mit von der Partie waren auch dieses Mal wieder einige Züchterfreunde aus Bad Segebergs Partnerstadt Teterow in Mecklenburg-Vorpommern. Vereinsvorsitzender Norbert Roll aus Bad Segeberg dankte in seiner Begrüßungsrede ausdrücklich der Familie Harm, die ihre Reitanlage für diesen Anlass zum zweiten Mal zur Verfügung gestellt hatte. Besonderer Dank galt darüber hinaus dem Ausstellungsleiter Sönke Hinsch und seinem Team, das es wieder geschafft hatte, die ansonsten naturgemäß kahle Halle mit Tannenbäumen und Blumen in ein Stück Natur zu verwandeln. 

Bereits am Freitag waren die fünf Preisrichter in der Halle tätig gewesen. Stück für Stück wurden Hühner, Enten und Tauben einer speziellen Musterung unterzogen und nach den allgemein verbindlichen Rassestandarts bewertet. Extra aus Lemgo gekommen war Marcus Duda, der als Spezialrichter Schautauben die Sondergruppe der „Deutschen Schautauben Gruppe Nord“ richten konnte. 

Penible Bewertung

Das Ergebnis ihrer peniblen Bewertung konnten die Besucher dann an jedem Käfig und jeder Voliere auf einem kleinen Zettel ablesen und mit den eigenen Erfahrungen und Tieren vergleichen. Für die höchsten Punktzahlen wurden dann auch Pokale für die züchterischen Bemühungen vergeben. So erhielten Hans-Rainer Hildebrandt (Zwerg Cochin, perlgraugesperbert) und Sönke Hinsch (Elsterpurzler, gelb) den Großen Preis der Stadt Bad Segeberg. Paul Erwin Sokoll gewann mit einem Englischen Zwerg-Kämpfer 380 Punkte und damit den Kreisjugend-Pokal, Mirco Klein mit einem Deutschen Reichshuhn, schwarz, 378 Punkte und damit den Kreispokal Zwerghühner.

Von Klaus J. Harm

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Segeberg 25.000 Euro Sachschaden - B 432 war nach Unfall voll gesperrt

Am Montagvormittag ist es auf der Bundesstraße 432 zwischen Kayhude und Tangstedt zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem eine Autofahrerin schwer verletzt wurde. Zwei weitere Personen wurden nach Polizeiangaben leicht verletzt. Die Straße musste voll gesperrt werden.

07.01.2019

Rückblick auf Erreichtes und Ausblick auf die zukünftigen Aufgaben standen beim Neujahrsempfang der Stadt Bad Segeberg im Mittelpunkt. Hinzu kamen Ehrungen für besonders verdiente Bürgerinnen und Bürger.

Matthias Ralf 06.01.2019

Bürgervorsteher Hans-Jürgen Scheiwe und Bürgermeister Hanno Krause hatten am Sonntag traditionell zum Empfang ins Kaltenkirchener Rathaus geladen, um den rund 300 Gästen aus Vereinen, Wirtschaft, Politik und Nachbarschaft einen Rückblick ins vergangene und einen Ausblick ins neue Jahr zu geben.

Sylvana Lublow 06.01.2019