Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Kind angefahren, Autofahrer flüchtet
Lokales Segeberg Kind angefahren, Autofahrer flüchtet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:16 24.02.2020
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Polizeieinsatz: In Bad Bramstedt fuhr ein Autofahrer einen 13-jährigen Jungen an und flüchtete vom Tatort (Symbolbild). Quelle: pixabay
Anzeige
Bad Bramstedt

In Bad Bramstedt hat ein Autofahrer ein Kind angefahren und ist anschließend vom Tatort geflüchtet, ohne sich um den 13-jährigen Jungen zu kümmern.

Fahrerflucht: Kind wurde zu Boden gerissen

Der Unfall ereignete sich am vergangenen Freitag, 21. Februar 2020, wie die Beamten am Montag mitteilten. Gegen 17.45 Uhr fuhr ein 13-jähriger Junge aus Bad Bramstedt mit seinem Fahrrad auf dem rechten Radweg der Straße Butendoor in Richtung Segeberger Straße. An der Kreuzung am Dänischen Bettenlager überquerte er bei Grün die Straße, um die B 4 zu überqueren. Dabei wurde er von einem Auto angefahren, sodass er zu Boden stürzte und sich verletzte. Ohne sich um das Kind zu kümmern, flüchtete der Fahrer vom Unfallort.

Anzeige

Polizei sucht VW-Fahrer

Nach bisherigem Ermittlungsstand handelte es sich bei dem Auto um einen größeren hellgrauen oder silberfarbenen VW, möglicherweise um einen Geländewagen. Der Fahrer soll ein älterer Mann gewesen sein. Vermutlich fuhr der Fahrer auf der Straße Butendoor in Richtung Stadtmitte und bog an der Kreuzung nach links auf die B 4 ab, wo es dann zum Unfall kam.

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem gesuchten silberfarbenen VW geben können und Personen, die den Unfall beobachtet haben. Die Polizei in Bad Bramstedt ist unter der Rufnummer 04192/3911-0 erreichbar.

Mehr aus dem Kreis Segeberg lesen Sie hier.

Paul-Gerhardt-Haus - Mittendrin von Anfang an
Andrea Hartmann 24.02.2020
Karl-May-Spiele - Einmal neben Winnetou reiten
Matthias Ralf 23.02.2020
Nicole Scholmann 23.02.2020