Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Osterfeuer kamen gut an
Lokales Segeberg Osterfeuer kamen gut an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:54 17.04.2017
Von Nicole Scholmann
Das Osterfeuer von DRK und THW sorgte zwar für viel Qualm, aber auch für zufriedene Besucher. Quelle: Privat
Kaltenkirchen/Hartenholm

Besonders die jüngeren Besucher kamen voll und ganz auf ihre Kosten. Denn bei der Suche nach in Gräsern und Unterholz versteckten Naschis machten die Kinder fette Beute. „Wir haben ungezählte Bonbons, Schokoladeneier und andere Süßigkeiten im Gras an den Hängen im Freizeitpark versteckt“, erklärte Sabine Hopp vom Kaltenkirchener DRK-Ortsverein, der das Familienfest gemeinsam mit dem Ortsverein des Technischen Hilfswerks organisierte. „Wir sind das erste Mal beim Osterfeuer im Freizeitpark dabei. Ein richtig schönes Familienfest. Ein großes Lob an die Initiatoren“, sagte Detlef Witt aus Henstedt-Ulzburg, der mit seiner fünfjährigen Tochter Martha und seinem neunjährigen Sohn Jakob das Anzünden des rund 50 Kubikmeter großen Holzstoßes miterlebte. „Das Kaltenkirchener Osterfeuer ist einfach nur cool. Am tollsten war die Suche nach den versteckten Naschis und das Rösten von Stockbrot am Lagerfeuer“, freute sich die elfjährige Kaltenkirchenerin Pauline Volkenan.

Bürgerverein und TuS hatten Fest in Hartenholm organisiert

Auch in Hartenholm kamen die Besucher beim gemeinschaftlich von Tennis- und Tischtennissparte des TuS Hartenholm sowie des Bürgervereins organisierten Familienfest auf ihre Kosten. „Wir sind seit vielen Jahren Stammgäste beim Hartenholmer Osterfeuer. Es ist der ideale Anlass, um Dorfgemeinschaft zu leben und zu erleben“, lobte der Hartenholmer Daniel Barkowski, der das Osterfeuer gemeinsam mit seinem Sohn Nando (3) und seiner Ehefrau Ramona besuchte.

Im Bereich Bundesstraße 4/Kreisstraße 48 ist es am Sonntag zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Der Fahrer eines Ford Transit hatte laut Polizei die Vorfahrt missachtet. Sieben Personen wurden verletzt.

Nicole Scholmann 17.04.2017

In Groß Rönnau rumort es. Hinter verschlossenen Türen wird von einem Unternehmen und den Landeigentümern der Bau von bis zu elf Windkraftanlagen geplant. Anwohner fühlen sich hintergangen und fürchten durch die Masten neue Lärm- und Sichtbehinderungen.

Gerrit Sponholz 16.04.2017

Zum 20. Geburtstag soll der über die Kreisgrenzen hinaus bekannte und beliebte Trecker-Treck der Landjugend Wakendorf II ein besonderes Spektakel werden. Am Sonnabend und Sonntag, 22. und 23. April, geht es auf dem Veranstaltungsplatz am Sandberg rund.

Nicole Scholmann 15.04.2017